Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fund-Identifizierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2009, 19:34   #81
Rat-Balu
Heerführer

 
Benutzerbild von Rat-Balu
 
Registriert seit: Jun 2008
Ort: Sauerland
Detektor: C.Scope CS6MX
Beiträge: 1,256

Wie angekündigt habe ich meinen Unwichtighaufen durchwühlt und noch vier Hufeisen gefunden.
Das Älteste liegt erst mal in Zitronensäure.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACE09-0240.jpg‎
Hits:	757
Größe:	48.7 KB
ID:	161834  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACE09-0246.jpg‎
Hits:	681
Größe:	94.7 KB
ID:	161835  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACE09-0247.jpg‎
Hits:	663
Größe:	98.5 KB
ID:	161836  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACE09-0248.jpg‎
Hits:	666
Größe:	94.5 KB
ID:	161837  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ACE09-0249.jpg‎
Hits:	663
Größe:	53.6 KB
ID:	161838  

__________________
zum Wohle, Gruß Balu

Am 8. Tag schuf Gott das Bier, und seitdem hört man nichts mehr von ihm.
Rat-Balu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 08:12   #82
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

Super Rat, auf das bin ich gespannt, sieht nach spätem MA oder jünger aus, aber wie immer, alles sehr schwammig....
@Tommes: Das ist ein Stachelsporn, denke an das frühe bis hohe MA, vielleicht Salier, z. B. 10. - 12. Jhdt., sobald im 13. Jhdt. Radsporen auftreten, werden die selten, ausserdem haben die staufischen oft pyramidal geformte Spitzen, aber auf jeden Fall mal was sehr altes seltenes
Der Steigbügel, der sieht mir auch sehr früh aus, gehören die zwei Dinger zusammen? Würde nämlich passen, denn im 13. werden die etwas massiver, ich denke auf jeden Fall an das hohe MA.
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield

Geändert von Septimius (13.12.2009 um 08:18 Uhr).
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 12:32   #83
Gimbli
Moderator

 
Benutzerbild von Gimbli
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: Essen/Ruhrgebiet
Detektor: Tesoro Tejon/Minelab Safari
Beiträge: 6,849

Habe auch mal wieder ein Eisen sauber gemacht, ist zwar nicht wirklich alt, aber trotzdem interessant.
Von der Größe dürfte es sich um den Beschlag eines Ponys handeln.
Auffällig bei diesem recht kleinen Eisen sind die 5 Nagellöcher pro Seite und die beiden großen Löcher im Zehenbereich, für die ich keine Erklärung habe.
Da ich noch einen 20 Liter Baueimer voll Hufeisen habe, werde ich als Winterbeschäftigung mal die interessanten raussuchen und reinigen.

Übrigens hat sich mein Archi in Essen über die alten Eisen gefreut und da es im Januar im Essener Rathaus immer eine kleine Ausstellung mit Funden des vergangenen Jahres aus dem Essener Stadtgebiet gibt, werden auch ein paar meiner gereinigten Eisen ausgestellt.
So können auch ein paar einfache Hufeisen richtig Spass machen.

Gruß Michael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pony 1.jpg‎
Hits:	603
Größe:	211.7 KB
ID:	162214  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pony 2.jpg‎
Hits:	631
Größe:	95.4 KB
ID:	162215  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pony 3.jpg‎
Hits:	628
Größe:	210.5 KB
ID:	162216  
__________________
Der Weg ist das Ziel
No DSU inside!

Geändert von Gimbli (13.12.2009 um 12:33 Uhr). Grund: Bilder vergessen
Gimbli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2009, 13:04   #84
Tommes
Bürger

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Deutschland
Detektor: Tesoro Vaquero2 Germania, Tesoro Mini, CZ-21
Beiträge: 145

Hi!

@Septimius
Super, danke für deine Bewertung.
Der Steigbügel und der Sporen lagen ungefähr 30-50m auseinander.

Mfg, Tommes
__________________
Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als ORIGINAL (Pablo Picasso)
Tommes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 07:25   #85
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

@Gimbli: Ja, Hufeisen können echt Spass machen, ich finde es auch super dass die hier endlich gepostet werden Das gezeigte ist nicht wirklich alt, ich denke auch, dass man mithilfe des Threads schon sehr gut selber datieren kann.
@Tommes: Dann denke ich, dass die zusammengehören, vielleicht kannst ja mal nen echten Sepzialisten befragen.
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 09:12   #86
Gimbli
Moderator

 
Benutzerbild von Gimbli
 
Registriert seit: Sep 2008
Ort: Essen/Ruhrgebiet
Detektor: Tesoro Tejon/Minelab Safari
Beiträge: 6,849

Guten Morgen Septi
Bei diesem Eisen ging es mir weniger um eine Datierung, ich hatte eher gehofft Du könntest etwas zu Sinn und Zweck der beiden großen Löcher im Zehenbereich sagen.
Da es sich mit Sicherheit noch um ein Handgeschmiedetes Eisen handelt, dürfte der Schmied die beiden Löcher nicht ohne Grund angebracht haben.
Das anbringen der Löcher bedeutet ja zusätzliche Arbeit, die der Schmied sicher nicht aus Langeweile gemacht hat.

Gruß Michael
__________________
Der Weg ist das Ziel
No DSU inside!
Gimbli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2009, 12:29   #87
Tommes
Bürger

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Deutschland
Detektor: Tesoro Vaquero2 Germania, Tesoro Mini, CZ-21
Beiträge: 145

Hi!

Habe damals noch ein halbes Hufeisen gefunden, auch in der Nähe von der Spore und dem Steigbügel.

Werde es demnächst auch mal restaurieren.

MfG, Tommes
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	14122009116.jpg‎
Hits:	656
Größe:	79.3 KB
ID:	162322  
__________________
Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als ORIGINAL (Pablo Picasso)
Tommes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 11:32   #88
Xerxes
Heerführer

 
Registriert seit: Mar 2001
Ort: Brandenburg-Preußen
Detektor: Euro Sabre, Compass
Beiträge: 1,269

der steigbügel schaut meineserachtens aus wie 14. jhd. der sporn, wenns einer ist (schaut aber so aus), als dornsporn sehr früh, so um 13-14. bis frühes 15. jhd. könnten fast zeitgleich sein, s-bügel etwas später. kommt auch auf die gegend an. im osten hielten sich ältere modelle noch länger als im techn. weiteren westen..
Xerxes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 18:31   #89
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

Xerxes, da magst Du sogar Recht haben, hab auch wieder mal nachgesehen, die Entwicklung der Sporen und der Trensen hat sich scheinbar wirklich von Ost nach West verschleppt, allerdings gehen die Dornsporen bei uns im 13. aus, dann hatte fast jeder ein Rädchen dran... Aber wenn ich mir Tommes neuesten Fund ansehe, dann ist das für mich ein Dellenrandeisen, und die sind eindeutig ganz früh.
Auch nochmal Danke für die Hilfe, denn ich denke, dass das ganze Thema sehr schwammig ist, und jeder seine Meinung dazu schreiben soll, denn letztendlich bin ich nicht ein Fachmann mit "Hufeisendiplom", wollte eigentlich nur dem Schattendasein als Beifund abhelfen
Bei dem Stegbügel kommt es auch immer auf den Zusammenhang an, der sich am Acker aber seltenst erschliesst
Das sit so wie mit den Schnallen, meist kann man nach fast endloser Suche im Netz oder vielmehr in Bibliotheken die genaue Datrierung rausfinden, aber einen Absolutheitsanspruch gibts halt nicht, weil auf dem Feld alles vermischt wird, ich möchte iegentlich nur in der Hinsicht weiterhelfen, weil ich mal beobachten musste (wie ich auch schon per PN dem einen oder anderen schrieb), dass ich es schade finde, wenn der 55igste Adiorden gezeigt wird aber daneben Sporen und Hufeisen aus dem MA wie Schrott danebenliegen, als Anreiz, jedes grosse Eisenteil auch als historisch anzusehen, und ganz grob daneben lag ich eigentlich auch selten
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 20:43   #90
Österreicher
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 74

????????????

hey leute.....war mal bei nem freund von mir auf nem bauernhof und hab mal so in der scheune rumgestöbert.....und bin dann auf dieses hufeisen gestoßen.....

ich habe sowas wirklich noch nie gesehen und kann mir nicht´s darunter vorstellen was das für einen sinn haben soll.....vielleicht könnt ihr mir ja helfen.....aber seht selbst....

gruß ösi
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BILD2602.jpg‎
Hits:	665
Größe:	114.1 KB
ID:	162751  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BILD2605.jpg‎
Hits:	684
Größe:	117.2 KB
ID:	162752  
Österreicher ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hufeisen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php