Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Historische Orte > Brachen, Industrieruinen, Marodes

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2022, 19:52   #791
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

Tja.... der Rest vom Schützenfest...

Samstag:

erstmal wieder ewig Schnee schippen, dann - zugegebenerweise - Braniac´s Rat mit dem Propanbrenner folgend soweit frei gemacht, dass ich mit dem Stapler die Säge auch bestücken konnte... Alles in Gang bringen - es war Sackgang. Aber! FERTIG bin ich geworden. (trotz Rücken...)

Übrig sind nur 3 kleine Platten, die ich aber auch problemlos mit meinem Transporter fahren kann. Geordert war für heute, 11 Uhr, der Baustoff-LKW der mir eigentlich alles fahren wollte...

Naja... während der Wartezeit reparierte ich Besen, kehrte Laub, drehte lustige Kreise im Schnee (Bild3) und naja...

Immerhin...nach einer halben Ewigkeit, vielen Telefonaten und kalten Stunden kam dann endlich der Fahrer und wenigstens haben wir zwei Fuhren geschafft. Eine Fuhre Steine hin (hauptsächlich Treppenanlage) und eine Fuhre Steine aus dem Haus zurück...

Hätte gerne mehr geschafft - zumal ich wirklich extra für heute so dermaßen viel Schnee geschippt hatte... Naja.

Mal sehen, mit etwas Glück schieben die morgen noch ne Fuhre mit dem großen LKW rein. Mal schauen.

Immerhin - ein Teil ist am Bestimmungsort. Bei insgesamt 24 Paletten hilft das ja auch schon ein wenig wirtschaften.

Ärgerlich, den ganzen Tag verwartet zu haben, aber so ist das eben manchmal...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_8803.jpg‎ (196.8 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8804.jpg‎ (216.3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8813.jpg‎ (224.3 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8814.jpg‎ (219.1 KB, 50x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2022, 20:31   #792
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

So... irgendwie hat´s dann doch noch geklappt heute...


Joa... so schauen ca. 24to Granit aus...


Schön, dass die da sind. Nicht schön: Ich muss die Einfahrt frei machen, sonst kommt da kein Containerauto oder sonstwas mehr rein und raus...

Das Umlagern wird ein Kraftakt... bin mal gespannt.

(und weiß noch gar nicht genau wohin damit... )
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_8815.jpg‎ (237.4 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8816.jpg‎ (233.2 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8817.jpg‎ (233.4 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8818.jpg‎ (234.8 KB, 42x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2022, 19:01   #793
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

Sodele...

Um die Platten aus der Einfahrt zu bekommen, musste ich mir erstmal überlegen wohin ich sie lagere. Trocken müssen Sie nicht stehen, daher hab ich mich dazu entschieden, zwei Gerüstfelder vom Hinterhaus abzubauen, die Flächen mal wieder richtig sauber zu machen und die Platten dort sauber abzustapeln.

Ein Aufriss - aber dann liegen sie gleich um die Ecke vom neuen Einbauort.

Immerhin, trotz derber Rückenschmerzen und allgemeinem Unwohlsein sind so wenigstens etwas mehr als zwei Paletten heute "hintergewandert"

Nur für die ganz großen Platten habe ich noch keine Lösung, aber da fällt mir noch was ein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_8832.jpg‎ (188.1 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8831.jpg‎ (183.5 KB, 42x aufgerufen)
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 10:34   #794
kallepirna
Ritter

 
Benutzerbild von kallepirna
 
Registriert seit: Nov 2006
Ort: Rothenburg O/L
Beiträge: 452

Letztens las ich irgendwo, dass Chemnitz zu den Spitzenreitern im Bodenversiegeln in Ostdeutschland gehört. Soll das stimmen?
kallepirna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 17:50   #795
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

Das weiß ich nicht und bei Google fand ich auf die Schnelle dazu auch nichts konkretes.

Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, da hier ja noch vor wenigen Jahren wahre Abbruchwellen durch die Stadt gegangen sind. Hier wurde wirklich viel zurückgebaut.

Aber das Thema "brennt" ja eigentlich im gesamten Land - was mich auch nicht wirklich wundert.

Bei meinem Bauvorhaben wird sich das die Waage halten, es wird eher noch entsiegelt bzw. der bestehenden Versiegelung zumindest abwassertechnisch entgegengewirkt. Der Neubau entsteht auf dem Grundriss jetzt noch bestehender Altsubstanz, bekommt aber ein Flachdach, was ich zumindest teilweise begrünen möchte.

Und falls du das auf die Granitplatten bezogen meinst: Damit wird der alte Hofbelag ja lediglich ausgetauscht.
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2022, 19:41   #796
kallepirna
Ritter

 
Benutzerbild von kallepirna
 
Registriert seit: Nov 2006
Ort: Rothenburg O/L
Beiträge: 452

Vielleicht finde ich das noch wo ich es gelesen habe, ich dachte nur nicht das er sich Umsonst geschunden hat, falls man da einen Riegel vorschiebt. Und zu guter Letzt alles umsonst war.
kallepirna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 01:51   #797
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

Keine Sorge, umsonst habe ich mich sicherlich nicht geschunden / schinde ich mich sicherlich nicht.

Wie gesagt, das Thema Versiegelung habe ich ohnehin auf der Agenda, da ich voraussichtlich nicht auf meinem Grundstück versickern kann. Da muss ich eh zusehen, wie ich Flächen so gestalte, dass sie Regenwassertechnisch anders bewertet werden - daher auch Gründach auf neuer Werkhalle (mal ganz davon abgesehen, dass ich irgendwo auch ein bisschen Gemüse ziehen möchte)

Ansonsten mache ich mich nicht verrückt mit den ganzen Vorschriften... Das ist mittlerweile alles so umfangreich, dass da nicht mal eine Behörde den Überblick behalten wird - davon abgesehen habe ich dafür ja eine Architektin, die das mit auf dem Schirm hat.

Wird schon alles werden.
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 07:09   #798
Baron
Landesfürst

 
Benutzerbild von Baron
 
Registriert seit: Dec 2007
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 930

Hier in BW haben die Behörden den Überblick, da wird die Dachfläche und die versiegelte Fläche nach Satelitenbildern berechnet und dafür werden Abwassergebühren erhoben.

Gruß
Micha
__________________
Ebinger 410
Ebinger 728
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 08:17   #799
2augen1nase
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von 2augen1nase
 
Registriert seit: Mar 2007
Ort: Chemnitz
Detektor: keiner.. leider
Beiträge: 5,383

@ Baron:

Das ist bei uns auch so, wobei die Dachflächen alleine da keine Rolle spielen. Die berechnen dann was dazu und schreiben dir erstmal ne Rechnung - hat aber mit der Realität nicht unbedingt was zu tun.

Beispiel: Mein Haus hatte nie einen Kanalanschluss - trotzdem wurde mir eine Rechnung für das Dachabwasser geschickt - da der Voreigentümer in grauer Zeit angab bzw durch Nichtreaktion angab, dass die Hälfte der Dachflächen ans Kanalnetz angeschlosen sei (was aber mangels Anschluss nicht stimmen kann) wollten die auf der Basis eben Geld sehen.

Prinzipiell wollen die eigentlich, dass man versickert und obwohl das bei meinem Haus seit jeher so gemacht wurde und auch funktioniert hat, sagt mir das Bodengutachten jetzt, dass der Untergrund dafür nicht gut geeignet sei.

Betrifft allerdings nur die Versickerungen, die unter der Erdoberfläche stattfinden. Wenn´s Regenrohr einfach endet und die Suppe in den Garten platscht is es wurscht...

Hat weniger mit dem Boden selbst zu tun und eher mit dem Fakt des darunterliegenden Felses, in den nach irgendeiener Vorschrift nicht versickert werden darf. Wo darin der Sinn liegt, erschließt sich mir nicht. Auf Erdoberfläche einleiten ist ok, 80cm tiefer in den Hangschutt ist es nicht ok - wobei es da ja auch nach kurzer Zeitvon oben ankommt.

Irgend eine Lösung wirds schon geben - zur Not halt fast 700 Tacken zusätzliche und unnötige Abwassergebühren im Jahr...


Meine Aussage oben war übrigens viel allgemeiner gemeint, nicht nur wegen den versiegelten Flächen.
__________________
Genossen und Genossinnen! Geniesset den genuß der Genossenschaften, denn es könnte vorkommen, dass die
Nachkommen mit dem Einkommen der Vorkommen nicht auskommen und daher umkommen!
2augen1nase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2022, 11:22   #800
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, Tesoro, Nokta Impact, Rutus, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy, Chasing M2 Pro ...
Beiträge: 24,989

Zitat:
Zitat von 2augen1nase Beitrag anzeigen
Hat weniger mit dem Boden selbst zu tun und eher mit dem Fakt des darunterliegenden Felses, in den nach irgendeiener Vorschrift nicht versickert werden darf. Wo darin der Sinn liegt, erschließt sich mir nicht.


Na ja, manchmal kommt es darauf an, WO die Gleitschicht ist, die nicht geschmiert werden darf ...

=> kleines Beispiel



Bitte die ersten beiden Sekunden des Films zu entschuldigen, aber auf die Schnelle fand
ich das Ding nicht in "neutral" ...
Gibt nur das Prinzip wieder. Geht in klein - aber auch in GROSS ...

Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php