Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Experimentelle Archäologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2012, 18:02   #21
Shakerz
Moderator

 
Benutzerbild von Shakerz
 
Registriert seit: Sep 2005
Ort: Oberpfalz/Bayern
Detektor: Rutus Optima, Quest Q40 + Cors Strike, Whites TREASURE Pro, XP ADX 150 Pro, Teknetics Delta 4000 u. Omega 8000, Deteknix Xpointer, Garrett ProPointer
Beiträge: 3,730

Zitat:
Zitat von fleischsalat Beitrag anzeigen
Sooo selten sind die Dinger nun auch nicht.

Tatsache? Jetzt schau ich schon immer u. hab noch nicht mal nen Rohling von nem Faustkeil gefunden. Ganz zu schweigen von sowas Kleinem....
__________________
Suche Heiligenanhänger aller Art. Bitte alles anbieten. Danke.
Shakerz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 20:50   #22
chabbs
Heerführer

 
Benutzerbild von chabbs
 
Registriert seit: Jul 2007
Ort: ...
Beiträge: 12,098

Also es dürfte schwieriger zu sein einen Faustkeil zu finden, als die Pfeilspitzen der frühen Bronzezeit

Man muss sich auf Flint etwas eingucken, nachdem
man sich über die grundlegenden Fertigungstechniken informiert hat! Danach findet man mehr Feuerstein als alte Bronze. Abschläge liegen auf den richtigen Plätzen fast kiloweise.
chabbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 21:26   #23
Shakerz
Moderator

 
Benutzerbild von Shakerz
 
Registriert seit: Sep 2005
Ort: Oberpfalz/Bayern
Detektor: Rutus Optima, Quest Q40 + Cors Strike, Whites TREASURE Pro, XP ADX 150 Pro, Teknetics Delta 4000 u. Omega 8000, Deteknix Xpointer, Garrett ProPointer
Beiträge: 3,730

Also ist es sinnvoller, erst mal einen Herstellungsplatz zu suchen? In welche Zeit gehören sich diese Pfeilspitzen? Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronze-, Hallstatt-, Latènezeit? Kann man das einen Acker irgendwie "ansehen" ob da was gehen könnte, oder sollte man einfach kilometerlang mit gesenkten Kopf losgehen?
__________________
Suche Heiligenanhänger aller Art. Bitte alles anbieten. Danke.
Shakerz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2012, 21:57   #24
BastiSDL
Heerführer

 
Benutzerbild von BastiSDL
 
Registriert seit: Feb 2008
Ort: Antiqua Marchia
Detektor: Teknetics G2
Beiträge: 2,506

Zitat:
Zitat von Shakerz Beitrag anzeigen
Also ist es sinnvoller, erst mal einen Herstellungsplatz zu suchen? In welche Zeit gehören sich diese Pfeilspitzen? Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Bronze-, Hallstatt-, Latènezeit? Kann man das einen Acker irgendwie "ansehen" ob da was gehen könnte, oder sollte man einfach kilometerlang mit gesenkten Kopf losgehen?
Herstellungsplatz war meist auch zugleich die Siedlung in der der Flint bearbeitet wurde. Diese beidseitig retuschierten Pfeilspitzen sind in das späte Neolithikum bis in die frühe Bronzezeit zu datieren (bei mir eher frühe BZ).
Ganz allgemein ist die Chance einen solchen Siedlungsplatz zu finden auf erhöhtem Gelände (meist eher sandige Böden) in Verbindung mit Wasser am größten. Beliebt waren (eigentlich, wie in jeder Epoche) Hochflächen an Flüßen.

Und dann hilft in der Tat nur ein gesenktes Haupt. Ich habe erst kürzlich, nachdem ich 1-2 h nur ein paar Abschläge auflesen konnte, ein Bruchstück eines Flintdolches der frühen Bronzezeit gefunden.
BastiSDL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php