Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fund-Identifizierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2022, 23:10   #11
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 11,249

Post nachtrag

das teil muss was anderes sein …

https://www.schuetz-licht.de/wissen-...rsuch/zugprobe
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen, ...
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 00:08   #12
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 23,796

mal im Detail geschaut,

linke Seite mit "1" hat 10 "Rippen"
rechte Seite mit "2" hat 11 "Rippen"

Das wird ja wohl einen Grund haben ...

Gruß
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 07:19   #13
Baron
Landesfürst

 
Benutzerbild von Baron
 
Registriert seit: Dec 2007
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 782

Bei Seite 1 hat der Abrieb ca. 50 mm Länge bis zur 4. Rippe, bei der Seite 2 sind es ca. 105 mm und über die Rippen hinaus.

Gruß
Micha
__________________
Ebinger 410
Ebinger 728
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 08:40   #14
kleingaertner
Geselle

 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: Südhessen
Beiträge: 50

Ich tippe auf eine (Verschleiß-) Grenzlehre zur Überprüfung eines Höchst- und Mindestmaßes.
Die umlaufende Rippe könnte hierbei als Anhaltspunkt dienen, wenn Seite 1 bzw. 2 irgendwo reingesteckt werden.
In welchem Zusammenhang ist mir allerdings auch nicht klar.

Grüße
Marcus
kleingaertner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 18:46   #15
mun_depot
Heerführer

 
Benutzerbild von mun_depot
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: 3rd stone from the sun
Detektor: brain 2.0
Beiträge: 1,147

Ist Profildicke zwischen 1 / 2 unterschiedlich oder gleich?
__________________
Fotowettbewerb Teilnehmer 2010-09, 2012-02, 2012-11, 2016-09, 2019-06, 2019-09, 2020-08, 2020-09, 2020-11, 2021-06, 2021-08, 2022-04 ...
Mitgewinner 2021-11
mun_depot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2022, 21:12   #16
Dr.Janosch
Themenstarter
Ritter

 
Registriert seit: Jan 2008
Ort: Köln
Detektor: C-Scope 1220 XD
Beiträge: 335

Hallo,
Baron liegt richtig. Jörg muss ich wiedersprechen, es sind bei "1" 8 Rippen und bei "2" 9 Rippen.
Die Dicke ist von dem Teil gleich.
Es lagen 3 von den Teilen im Müll, wird also nicht was superduper besonderes sein.
Aber mal abwarten ob noch jemand mit der Lösund kommt.

Vielleicht was zum "groß" Zelt Aufbau als Verbinder?
Ich hab echt keine Idee.

3 Maschinenbau Metall Ingenieure mussten auch passen.
Dr.Janosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 00:11   #17
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 11,249

Post

und wenn es in richtung elektronik geht!?

seite 1 kann man aufgrund des umlaufenden wulsts,
weniger tief irgendwo reinstecken, als seite 2 …

die kennzeichnung mit 1 oder 2 …
ist mindestens für die benutzung wichtig, ansonsten
gäbe es sie sonst gar nicht!!
__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen, ...
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 08:39   #18
Simon
Heerführer

 
Benutzerbild von Simon
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Linsengericht
Detektor: Helix 10 , Helix 12
Beiträge: 2,245

Aluminiumdruckguss Verfahren.....

Werkstoffdatenbank -->

Sehr gut gießbare Universallegierung, besonders geeignet für Druckguss. Leichte Neigung zum Einfallen und zu Innenlunkern. Gute Spanbarkeit.
Gute Wärmeleitfähigkeit...

Aber was vergleichbares auch noch nicht gefunden. Ein Dehnstab für ne Zwick sieht anders aus...
Simon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 10:56   #19
mun_depot
Heerführer

 
Benutzerbild von mun_depot
 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: 3rd stone from the sun
Detektor: brain 2.0
Beiträge: 1,147

Zitat:
Zitat von Dr.Janosch Beitrag anzeigen
3 Maschinenbau Metall Ingenieure mussten auch passen.
Das gibt's doch nicht.
Es ist wohl ein spezielles Teil, das man - auch als Metallfachmann - nicht jeden Tag sieht.
Die Legierungsangabe auf dem Stück ist für die Verwendung von Bedeutung, sonst wäre sie nicht explizit dort drauf. Möglicherweise gibt es das Teil auch mit anderen Legierungen.

Wobei ich jetzt mal versuche, das Teil und die Spuren auf den Lamellen (Rastungen) näher zu interpretieren und dabei vor allem weitere Fragen zu haben:

Die Seiten 1/2 werden möglicherweise in das selbe Bauteil eingeschoben. Oder doch nicht?
Offensichtlich ist aber das Ergebnis (Einschubtiefe) unterschiedlich.
Bei Seite 1 hat das Einschieben mehr Spuren hinterlassen.
Seite 1 geht wohl schwerer einzuschieben. Das ist wohl beabsichtigt. Also doch eine Lehre?
Gibt es vielleicht doch Maßunterschiede zwischen Seite 1 und 2? Dr.Janosch sagt: nein
Der Neigungswinkel der Lamellen scheint gleich zu sein.
Gibt es Materialunterschiede, wie z. B. Festigkeit/Härte zwischen 1 und 2?
Die Vorderkanten der Lamellen/Rastungen bei 1 erscheinen mir mehr kantiger (schärfere Kante), als bei 2. Oder täuscht mein Eindruck aufgrund des Lichteinfalls? Auf dem Foto 1 (Nahaufnahme) ist das bei den letzten Lamellen deutlich zu sehen.
Die Rastungen scheinen aber ansonsten auf beiden Seiten die gleichen Dimensionen zu haben.
Ist die Rastungshöhe gleich?
Warum wurde die Seite 2 weiter eingeführt (konnte weiter eingeführt werden), als die Seite 1?
Warum wurde Seite 2 sogar über die Rastungen hinaus eingeführt?
Vielleicht muss Seite 2 bis zum Ende der Lamellen eingeführt werden können und Seite 1 darf nicht bis zum Ende eingeführt werden können, damit das zu prüfende Bauteil als gut bewertet werden kann. Wobei die Kraft für das Einführen ja definiert sein müßte.
Entweder das Alu-Teil hier oder das Gegenstück ist das Prüfstück, welches getestet werden soll.
Die Rastungen haben im einzuführenden Bauteil (zu prüfendes Bauteil) vermutlich als Gegenpart eine Haltefeder oder Halteklammer aus festerem Material (Stahl?).
Oder dient das Teil einfach dazu, zwei andere Teile miteinander zu verbinden? Denke aber eher nein.

Das sind jetzt erstmal so meine Gedanken zu dem Teil. Bin mal gespannt, was uns sonst noch auffällt (einfällt) ...

Dr.Janosch, bitte noch ein Schrägbild von der Seite, wo man die Lamellen seitlich sehen kann.
__________________
Fotowettbewerb Teilnehmer 2010-09, 2012-02, 2012-11, 2016-09, 2019-06, 2019-09, 2020-08, 2020-09, 2020-11, 2021-06, 2021-08, 2022-04 ...
Mitgewinner 2021-11
mun_depot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2022, 13:49   #20
kleingaertner
Geselle

 
Registriert seit: Mar 2010
Ort: Südhessen
Beiträge: 50

Zitat:
Die Legierungsangabe auf dem Stück ist für die Verwendung von Bedeutung, sonst wäre sie nicht explizit dort drauf.
Das könnte so sein, ich bezweifle es aber.

Grund:
Gugelt man unter den Begriff "GD-AlSi9Cu3" nach Bildern, finden sich zahlreiche Kfz-Bauteile, vor allem Ölwannen, auf denen auch diese Legierungsangabe steht, was für deren Verwendung ohne Bedeutung ist.

Ich glaube eher, dass das Teil aus Alu-Guss ist, damit der Anwender nicht so schwer schleppen muss. Evtl. ist das damit zu prüfende Bauteil besser vor Beschädigung geschützt, wenn der Dorn aus Alu ist. Ist jedoch alles reine Fantasie...

Grüße
Marcus
kleingaertner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php