Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Plauderecke > Dies und das

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2024, 14:31   #1
Zappo
Heerführer

 
Benutzerbild von Zappo
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: Baden
Beiträge: 2,412

Alte Diasammlung - was mit machen?

Hallo,

mir ist ne alte Diasammlung "zugelaufen" - 8 Kästen mit ca 2000 Farbdias.

Ab ca 1937 (FARBE!) bis in die 50er. MIT beiliegendem Verzeichnisbüchlein mit Ortsangabe.

Wohl auf Familienausflügen entstanden - damals hat man anscheinend-dankenderweis- eher Stadtansichten fotografiert als 100 Selfies gemacht

Frage - was mach ich damit? Kann damit jemand was anfangen? Und/oder wo gäbe es da Stellen, die was damit etwas anfangen könnten? Hat da jemand ne Idee?

Ich kann natürlich die nächsten Winter damit zubringen, die zu sichten und einzelne mir interessant erscheinende Bilder einfach blind an entsprechende Stadtarchive zu schicken.

Besser wäre was Einfacheres - was auch immer.

In die Tonne - das bekomme ich schon seit über 10 Jahren nicht übers Herz.

gruss Zappo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 (2).jpg‎ (231.3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2 (1).jpg‎ (228.4 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg‎ (229.1 KB, 34x aufgerufen)
Zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 16:30   #2
Nauta
Anwärter

 
Registriert seit: Nov 2020
Ort: 12345
Beiträge: 22

Den Volkskundlern der nächstgelegenen Universität anbieten - würde mir einfallen.
Außerdem gibt es Verlage, die alte Fotos in Büchern veröffentlichen, örtlich und/oder thematisch zugeordnet.

Nur so zwei Gedanken.
__________________
Grüße

Gesine
Nauta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 19:06   #3
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, Tesoro, Nokta Impact, Rutus, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy, Chasing M2 Pro ...
Beiträge: 25,010

... aber nicht an Institutionen, die hinterher mit den Bildern Handel treiben und Kohle machen

Wenn denn in den "Begleitbüchern" schon die Örtlichkeiten genannt sind, könnte man
ja einfach danach sichten und ans entsprechende Stadtarchiv schicken.
Wobei das Problem dabei wohl sein wird, daß das ein wenig Arbeit wird - denn scheinbar
ist der Kollege "rumgekommen". Das ist ja mit 4 Archiven nicht getan ...
Dazu dürfte das mit der Schrift teilw. auch ein paar Denksportaufgaben geben ...


Als ERSTES allerdings wäre ich erstmal selber neugierig ...
Einen billigen Projektor und ein paar Magazine aus dem Netz besorgen ist sicher nicht das Problem.
Und digitalisieren ist mit Dias ja nun vom Aufwand her absolut kein Problem.



Ich selber habe hier auch seit bald 20 Jahren ein Album mit Negativen rumliegen.
Bei ner Hausräumung hat man mir die in die Hand gedrückt - "Du sammelst doch sowas" ...

Klar.
War ein Namensvetter von mir. Ehemaliger Landrat und Bau-Ing.
Negative Hauptsächlich von seiner Arbeit. Brückenbau. Aus der Region. Und DAS ist
eben Geschichte. Teilweise stehen die Dinger schon nicht mehr.
Und teilweise sind die Konstruktionen irre interessant. Da ich ne Zeit lang hier solche
Brücken auch mal saniert habe, wären (wären ...) solche Infos manchmal Gold wert ...
Wenn ich das noch machen würde.
Auf jeden Fall sind es tolle Aufnahmen aus der Region. Teilweise noch Kriegsschäden von
vor Baubeginn abgelichtet, was das alles noch interessanter macht ...
Ich müßte nur mal irgendwann Zeit finden, die Sachen komplett einzuscannen ...
Auf jeden Fall gehen die Dinger irgendwann ins Archiv.

Dazu noch habe ich des Ingenieurs Studienunterlagen bekommen. Ziemlich viele
colorierte Zeichnungen. Das sind allein schon Kunstwerke. Dreißiger Jahre.
Davon kann man fast jede Zeichnung einrahmen und an die Wand hängen ...
Sowas hab ich zu meinen Studienzeiten schon nicht mehr gelernt ...


Also:
Auf keinen Fall von trennen, wenn nicht sichergestellt ist, daß die Sachen in die "richtigen" Hände gelangen!


Gruß
Jörg
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 19:19   #4
ghostwriter
Moderator

 
Benutzerbild von ghostwriter
 
Registriert seit: Sep 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Detektor: Suchnadeln
Beiträge: 11,911

Post

da muss ich jörg …
vollkommen recht geben!!

weiter verwahren, sichten, digitalisieren
und mit bildunterschriften versehen …

danach kannst du …
immer noch entscheiden, was du damit machst!?

__________________

ich lasse mir nicht in meinem gehirn rumwühlen, ...
ich lasse mir nicht meine kleine show stehlen!?

dr. koch - "1984"
ghostwriter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 20:01   #5
Zappo
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Zappo
 
Registriert seit: Apr 2006
Ort: Baden
Beiträge: 2,412

Zitat:
Zitat von Sorgnix Beitrag anzeigen
...
Also:
Auf keinen Fall von trennen, wenn nicht sichergestellt ist, daß die Sachen in die "richtigen" Hände gelangen!
Ich fürchte, das bestätigt mich - macht mirs aber nicht leichter

gruss Zappo
Zappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 21:31   #6
Columbo
Landesfürst

 
Registriert seit: Jul 2020
Ort: Bayern
Beiträge: 847

Wenn du die Dias digitalisierst könntest du auch ein Fotobuch daraus machen (z.B. ein DIN-A4 Album mit 12 oder 16 Bilder pro Seite). Die Sammlung bliebe dadurch in gewisser Weise zusammen, die Geschichte dahinter erhalten und du hättest ein schönes Andenken. Ein Album hat auch den Vorteil, dass man es immer wieder ansieht, im Gegensatz zu Dias oder zu Bildern auf Rechnern/Datenträgern.
Zumindest ist das bei Mrs. Columbo und mir so, weswegen zu jeder getätigten Reise ein Fotobuch Pflicht ist .

Die Dias würde ich entweder gesamt einem Sammler oder tatsächlich einzeln verschiedenen Stadtarchiven überlassen. Dass die Sammlung nicht „zerpflückt“ wird ist zwar wünschenswert, ob sich das aber (auch in ferner Zukunft) verhindern lässt...
Columbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2024, 22:51   #7
Eisenknicker
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 5,010

Erst digitalisieren und dann schauen ob es einer haben möchte. Mit Emails und digitalen Kopien kannst du recht schnell die Interessanten Archive anschreiben. Die möchten heute auch lieber alles digital haben.
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2024, 21:10   #8
36Sandhase41
Heerführer

 
Benutzerbild von 36Sandhase41
 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22 abgelegt, XP Orx 35, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 2,582

Hab letztes Jahr dem Stadtarchivar meines Geburtsortes ein paar historische Ansichten aus dem Familienfotoalbum geschickt, der hat sich echt gefreut. Zum Dank bekam ich seltene Luftaufnahmen. Hilft dir jetzt nicht direkt weiter aber aber die freuen sich tatsächlich .
__________________
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2024, 09:29   #9
DaddyCool
Heerführer

 
Benutzerbild von DaddyCool
 
Registriert seit: Aug 2008
Ort: Deutschland
Detektor: XP Deus v5.2, Garrett PP
Beiträge: 1,515

Ich habe vor rund zwei Jahren alle Dias der Familie digitalisiert, so c. 2000 Stück. Da hatte ich aber den Vorteil, dass die schon im modernen Format in Plastikrahmen steckten und ich mir so über Amazon einen Magazinscanner leihen konnte in den ich einfach die Magazine einführen konnte. Nach verschiedenen Einstellungen macht der dann alles mehr oder weniger automatisch.

Deine wird man wohl per Hand scannen müssen, was bei der Menge eigentlich unproblematisch ist. Ist eigentlich ein tolles Projekt für Winter- und/oder Regentage. Das kann man dann alles in den richtigen Kontext setzen und das verschiedenen Institutionen zugänglich machen. Auch als Google-Maps-Fotos wäre sowas toll.

Wenn Du es nicht machen willst, schick rüber
__________________
Nec soli cedit !

DSU outside
DaddyCool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2024, 20:18   #10
36Sandhase41
Heerführer

 
Benutzerbild von 36Sandhase41
 
Registriert seit: Aug 2020
Ort: 96187 Stadelhofen
Detektor: Fisher F22 abgelegt, XP Orx 35, Garrett Pro Pointer AT
Beiträge: 2,582

Mein ältester Freund hat das mit den Fotos und Dias auch so gemacht.
Mit den Super 8 Filmen hab ich ihn nach Forchheim zur Firma .... (weiß nicht
ob ich das hier sagen darf) geschickt,
dort habe ich vor ein paar Jahren die Filmrollen von Volkers Familie
digitalisieren lassen. Super Arbeit, Filme gereinigt und gesichert.
War nicht ganz billig aber auch nicht überzogen teuer.

Auch Lp's und Cassetten mit unwiderbringlichen Familienerinnerungen
und Aufnahmen habe ich machen lassen.
Das lohnt sich !!!!
__________________
36Sandhase41 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php