Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Schätze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2021, 00:54   #71
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,299

Zitat:
Zitat von ghostwriter Beitrag anzeigen
das denke ich vom schwarzwald auch sehr oft!?
inklusive richtung bodensee …

nur sind die menschen hier, leider verschwiegener,
als anderswo!?
Liegt dran das die Ihre Heimat für immer verlassen haben- da wurde halt alles Aufgeschrieben. In diesem Fall sogar mehr als anderswo.

Mir ging es beim Aufwärmen des Themas mehr um den Ursprung dieser Gruppe! Im August 1944 .Werwolf wurde später ins Leben gerufen.

@Marc: Bin in ständigem Kontakt mit der Enkelin.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.JPG‎ (44.7 KB, 37x aufgerufen)
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2021, 02:27   #72
Bergedienst
Heerführer

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 1,554

Zitat:
Zitat von Eisenknicker Beitrag anzeigen
Liegt dran das die Ihre Heimat für immer verlassen haben-
Nicht verlassen, sie wurden vertrieben. Kleiner feiner Unterschied.

Wann findet ihr denn nu den Golzug/BZ, Kochs Schatz? Geht doch mal zum Stade und nehmt ihm das Zeug weg das er als Stadtschreiber weggefunden hat....
__________________
Das Varusereignis hatte den überraschenden vorzeitigen Dienstaustritt vieler Legionäre zur Folge. Im weiteren Verlauf wurden die Reisewarnung für die germanischen Wälder für römische Friedenstruppen nochmal verschärft.
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2021, 07:07   #73
Baron
Landesfürst

 
Benutzerbild von Baron
 
Registriert seit: Dec 2007
Ort: 74740 Sennfeld
Beiträge: 784

Martin kann niemand mehr was wegnehmen, er hat uns am 11. 12. 2018 verlassen und wer auf seinen Nachlaß und die Akten Zugriff hat, ist zumindest offiziell nicht bekannt.

Gruß
Micha
__________________
Ebinger 410
Ebinger 728
Baron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2021, 13:45   #74
Bergedienst
Heerführer

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 1,554

[…]

Uhi. Wußte ich nicht. Aber er hatte sehr viel, auch Sachen die er selber gar nicht einordnen konnte.

Na dann weiter mit suchen
__________________
Das Varusereignis hatte den überraschenden vorzeitigen Dienstaustritt vieler Legionäre zur Folge. Im weiteren Verlauf wurden die Reisewarnung für die germanischen Wälder für römische Friedenstruppen nochmal verschärft.

Geändert von ghostwriter (12.09.2021 um 17:36 Uhr). Grund: direktes vollzitat entfernt
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 00:09   #75
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,299

Zitat:
Zitat von ghostwriter Beitrag anzeigen
und ehrlich gesagt …
ist mir das thema etwas zu wirr!?
erst ss, dann werwolf, dann hj und danach wieder werwolf!?
sorry

gib doch bitte mal quellen zu den screenshots an …
ich danke dir!!

und nach was für beweisen suchst du eigentlich?

Schlussendlich hätte eine Wehrmacht keine zivile Sonderdienstgruppe ins Hinterland geschickt und schon gar nicht ausgebildet? So was hat nur die NSDAP mit Ihrem Volkssturm gemacht bzw. evtl. Ihre Unterorganisationen. Dann aber schlecht Ausgebildet und schlecht ausgerüstet.

Normaler weise war es nur der SS möglich "Zivilisten" die Ausrüstung wie MGs , Sprengstoff, Tarnuniformen, etc. zu liefern?


Der Begriff "das Generalkommando zu Königsberg" wurde in dem Text verwendet in Verbindung der Anwerbung und Ausbildung -allerdings nicht diesem vom Zeitzeugen sondern "jemanden" der wahrscheinlich Wilhelm Szuplinski "zitiert" hatte und politisch neutral bleiben wollte.

Parallelen zu dieser Aktion aus dem unten zitiertem Buch und die Tatsache das Walter Frevert der oberste Vorgesetzte der Förster in Ostpreussen nach Hermann Göring war (der so wie so mit nichts mehr außer Jagd/Drogen und den Turban zu Tragen im Kopf hatte) können schon interessant sein .Also der Direkte Vorgesetzte von Tabert (Chef dieses Sonderkommandos) der ein deutscher Partisan war nach einer von uns geprüften Geschichte (die beschriebenen in der Geschichte Erdbunker existieren)

Zusätzlich darf man die "Heldentaten" bei Bialowies/Białowieża von Hr. Frevert nicht vergessen. Dort hatte er eine Lehrzeit die Ihn aufgrund von Erfahrung zu guten Ausbilder machte. Meine das jetzt nicht ironisch aber er konnte die Taktiken des Untergrundkampfes der "Banditen" dort nicht lernen aber wie die Menschen sich im Wald versteckten und die Einheiten diese mal mal weniger erfolgreich fanden das sicherlich.

Also alles in allem Marc hast du in dem Buchlink alles für einen guten Hinweis - aber ist immer noch kein Beweis . Wehrwolf, Abwehr, HSSPF, Rominter Heide mit Major (AD) Walter Frevert der durch ein "Unglück" sich ein Bein gebrochen hatte kurz bevor er mit seiner Kampfgruppe "Rominter Heide" (Förster/Forstarbeiter und auch die Förster die in Bialowies/Białowieża für Ordnung sorgten) in den Kampf zusammen mit der Wehrmacht in der Rominter Heide gezogen sind und dort alle gefallen (?) sind.

In dem Buch gibt es viele Namen die evtl. nachverfolgt werden könnten zwecks Geschichtsermittlung.

https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover


https://wildundhund.de/walter-frever...cht-verfallen/
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.JPG‎ (116.2 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg Unbekannt 1.JPG‎ (113.4 KB, 15x aufgerufen)
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 00:25   #76
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,299

Nachtrag die Seite habe ich vergessen! Ist aus dem Buch

Todesurteile sowjetischer Militärtribunale gegen Deutsche

Klaus-Dieter Müller, ‎Thomas Schaarschmidt, ‎Andreas Weigelt · 2015


Quelle für Screenshots: Google Books
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt2.JPG‎ (84.8 KB, 21x aufgerufen)
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 00:32   #77
Eisenknicker
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Eisenknicker
 
Registriert seit: Oct 2015
Ort: NRW
Detektor: Akten
Beiträge: 4,299

Noch ein Eintrag aus einer Quelle die ich zur Zeit nicht benennen werde!

"Der weitere Proviant wurde später per Lastkraftwagen von Königsberg herangeschafft, der aus konserviertem Fett, Dauerbrot, Nährmitteln, Speisezusatz und der eisernen Ration bestand sowie Spirituosen und Rauchwaren. Die Zuteilung der letzteren war je Kopf und Tag mit zwei Zigarren und zwölf Zigaretten vorgesehen und je Woche ein Päckchen Tabak. Für Mückenbekämpfung gab es noch eine Sonderzuteilung. Das wohnliche Inventar des Stammbunkers M.... bestand aus einem Tisch, sechs Hocker, einem Ofen mit größerer Menge Holzkohlen, Ess- und Kochgeschirr, Beleuchtungskörper, sechs Bettstellen, sechs Strohsäcke, je Bett drei Decken und die Bekleidung je Mann aus einem Winter- und einem Sommeranzug (Uniform) sowie einem Tarnanzug und einem Zivilanzug. Ferner wurden für den persönlichen Bedarf je drei Satz Wäsche, je zwei Paar Lederschuhe, je ein Paar Filzstiefel, Socken, Fußlappen, Handtücher, Waschmittel, Rasier- und Verbandzeug und für besonderen Dienst zur strengen Winterzeit drei Pelze eingelagert. Der verfügbare Schieß- und Sprengvorrat bestand aus einer sMg.1l-MG, sechs Gewehren, sechs Maschinenpistolen, sechs Pistolen, Munition mit mehr als 8.000 Schuss, Sprengkörper verschiedener Art und Handgranaten. Dazu kamen noch zwei Ferngläser, zwei Fahrräder sowie diverses Werkzeug zur Holzbearbeitung und Erdbewegung. Und was noch sonst zum Dienst und Haushalt des Kommandos benötigt wurde, hatten die Kommandoangehörigen privat von zu Hause oder sonst aus den Dörfern in die Unterkünfte herangeschafft."
__________________
„Denn nicht durch Worte, aber durch Handlungen, zeigt sich wahre Treue und wahre Liebe.“ — Heinrich Von Kleist
Eisenknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 02:48   #78
Bergedienst
Heerführer

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 1,554

Zitat:
Zitat von Eisenknicker
… oberste Vorgesetzte der Förster in Ostpreussen nach Hermann Göring war (der so wie so mit nichts mehr außer Jagd/Drogen und den Turban zu Tragen im Kopf hatte) …
Warum verbreitest du solchen Propaganda Unfug. „Drogen“. Göring war dur ch seine Verletzung als Pilot im WK -1 auf Schmerzmittel angewiesen. Das waren keine Partydrogen. Lass sowas wenn du ernst genommen willst.
__________________
Das Varusereignis hatte den überraschenden vorzeitigen Dienstaustritt vieler Legionäre zur Folge. Im weiteren Verlauf wurden die Reisewarnung für die germanischen Wälder für römische Friedenstruppen nochmal verschärft.

Geändert von ghostwriter (15.09.2021 um 10:26 Uhr). Grund: zitat kenntlich gemacht
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 10:11   #79
Spürhund
Heerführer

 
Benutzerbild von Spürhund
 
Registriert seit: Sep 2006
Ort: Howitown, NRW
Detektor: MD 3009, Minelab Musketeer XS Pro,Quattro MP, Nase
Beiträge: 3,034

Sorry ! Auch OT:
"... Bei seiner Festnahme durch die Alliierten trug er zwei Koffer mit Paracodintabletten bei sich, die er suchtmäßig konsumierte, nachdem er sie 1937 gegen Zahnschmerzen genommen hatte..."
Wiki über Göring mit Quellennachweis:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_G%C3%B6ring

Soviel zum Mythos des glohrreichen Fliegers: Er wird süchtig weil er
Tabletten gegen Zahnschmerzen futtert !
__________________
Gruß
Hubertus

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig."
Albert Einstein
Spürhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 14:57   #80
Bergedienst
Heerführer

 
Registriert seit: Sep 2019
Ort: TH
Beiträge: 1,554

Zitat:
Zitat von Spürhund Beitrag anzeigen
Sorry ! Auch OT:
"... Bei seiner Festnahme durch die Alliierten trug er zwei Koffer mit Paracodintabletten bei sich, die er suchtmäßig konsumierte, nachdem er sie 1937 gegen Zahnschmerzen genommen hatte..."
Wiki über Göring mit Quellennachweis:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_G%C3%B6ring

Soviel zum Mythos des glohrreichen Fliegers: Er wird süchtig weil er
Tabletten gegen Zahnschmerzen futtert !
Siehst du, genau dafür ist Propaganda da. G. Wurde 1915 so schwer verlezt das er 1 Jahr nicht einsatzfähig war. Dann später beim Putsch auch noch mal schwer. Ich weiß ja nicht ob du dich mit Schmerzmittelabhängigkeit auskennst, das ist eine echte Belastung. Für einfache Gemüter sieht es wie eine Charakterschwäche aus und Siegerpropagande stützt das natürlich aber es ist eine nicht zu unterschätzende Erkrankung. Hier wird versucht eine Behandlung bedingte Abhängigkeit auf das Niveau von Extasykonsumenten herabzusetzen was nicht stimmt. Ach und Wiki als Quelle, ehrlich?! https://www.dhm.de/lemo/biografie/hermann-goering
__________________
Das Varusereignis hatte den überraschenden vorzeitigen Dienstaustritt vieler Legionäre zur Folge. Im weiteren Verlauf wurden die Reisewarnung für die germanischen Wälder für römische Friedenstruppen nochmal verschärft.
Bergedienst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php