Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > Flugzeugsuche

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2012, 20:25   #11
sept.sev
Landesfürst

 
Benutzerbild von sept.sev
 
Registriert seit: Feb 2009
Ort: Kreis Göppingen
Detektor: XP-Deus, Garrett Ace 250, AT-Gold, ProPointer
Beiträge: 868

Zitat:
Zitat von subwoofer30 Beitrag anzeigen
hallo,
die löcher waren 1m breit/lang , die tiefe betrug ca 30cm.
wenn das dann schützenlöcher waren, waren die schützen ganzschön schlank
könnte es vllt sein das der flieger ein paar meter weiter weg abgestürtz ist und ein paar teile bis dorthin geflogen sind?

LG subwoofer

Wohl eher nicht.

Sollte es sich um Flugzeugteile handeln, ist eine verbringung der Reste in die Mulden nach dem Krieg eher wahrscheinlich.

sept.sev
__________________
PRO DEO ET PATRIA
sept.sev ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 14:33   #12
Alpenkraxler
Ratsherr

 
Registriert seit: Aug 2010
Ort: Nürnberg
Beiträge: 216

Hallo, Subwoofer,

da ich meinen Suchschwerpunkt schon seit 15 jahren auf die Erforschung von Flugzeugabsturzstellen gelegt habe, möchte ich auch mal meinen Senf zu eurer Diskussion dazugeben:
Bei den von Die aufgefundenen Teilen handelt es sich sicher um Flugzeugteile. Drei Löcher im Abstand von einem Meter und 30 cm Tiefe können, müssen aber nichts mit einem Absturz zu tun haben.

Eine Ju 52 hatte zwar 3 Motoren, aber wenn so eine Maschine Senkrecht abstürzt, sind die Löcher zum einem tiefer und etwas breiter auseinandergezogen, außerdem liegen da dann noch mehr Metallfetzen herum..

Ich würde die Löcher bis zu einer ungestörten Bodenschicht ausgraben und erweitern, vielleicht kommen ja noch einige beschrifteten Teile zum Vorschein, dann ist schon mal die Nationalität dieses Flugzeuges geklärt. Anhand von Motorteilen kann schnell ebenfalls geklärt werden, ob das Flugzeug mit einem oder mehreren Reihen- oder Sternmotoren angetrieben wurde.

Stellt eure Ergebnisse weiterer Grabungen wieder hier ein, dann helfe ich euch bei der Identifikation. Recherchieren in der Umgebung der Fundstelle bringt möglicherweise schneller neue Erkenntnisse, vorausgesetzt, das noch Zeitzeugen leben....

Viele Grüße,

Alpenkraxler
Alpenkraxler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 18:01   #13
Zinnsoldat
Bürger

 
Benutzerbild von Zinnsoldat
 
Registriert seit: May 2012
Ort: Berlin
Detektor: Früher -Tesoro Stingray-, heute -Tesoro mü Max, den Kübelwagen unter den Detektoren.
Beiträge: 114

Hallo subwoofer30,

ich hab selbst ne Absturtzstelle eines Am/Eng.Flugzeug entdeckt und deine Alufetzen usw. gleichen denen die ich dort (leider nur ) finde. Manchmal ist noch ne Messingleitung oder ein Deckel für Irgendwas bei.
Auf manchen Teilen findest du Zahlen oder Ziffern anhand man heute noch feststellen kann um welchen Flugzeutyp es sich handelt.
Auf meiner Stelle habe ich leider noch nichts verwertbares gefunden außer vieleicht das Crew-Maskottchen in bemalten Alublech.
Ansonsten nur Alubelch mit oder ohne Nieten usw.

Gruß Zinnsoldat

Ps.: hjh14 hat keinen Übersetzer benutzt, siehe zB. "meist" !
-------------------------------------------------------------------
Hier mal das "Crew-Maskottchen"
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SAM_0667.jpg‎ (118.5 KB, 72x aufgerufen)
__________________
Wenn ich nicht sofort antworte bin ich grad Bier holen. Also Ruhe bewahren !
--------------------------------------------------------------
"Ihr Frauen seid und bleibt wunderlich, und es ist besser, mündlich als schriftlich mit euch zu verkehren."

Bismarck in einem Brief an seine Braut, 18.5.1847
Zinnsoldat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2012, 21:53   #14
murksburger
Anwärter

 
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 19

toll, das Maskottchen, wenn es eins ist und nicht zufällig in den Trümmern lag.

Manchmal findet man in Absturzstellen anderen "Müll" (nein ist kein Müll... nur ein Vergleich), der da gar nicht hingehört. Von Schrotthändlern oder anderen Leuten die da was abgekippt haben wo eh schon viel Schrott lag.
Möglichkeiten gibts viele. Wenns aber zum Flugzeug gehört, find ich, dass das ein sehr schöner Fund ist.


Zu den Teilen des Temenstarters: Ich vermute auch , dass da Teile von einer Absturzstelle zusammengetragen worden sind, wenn aussenrum nix liegt. Das heisst aber auch, dass die Stelle maximal ein paar -zig- oder -hundert Meter weg sein müsste. Mit Ausdauer findest du das bestimmt.

grüße
murks
murksburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2012, 23:33   #15
subwoofer30
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Detektor: ACE 250
Beiträge: 45

Hallo Leute,
wir waren nach ein paar Wochen endlich wieder an der Flugzeugabsturzstellen ein bisschen sondeln. Wir haben noch ein paar Dinge ausgegraben wie z.B. Plexiglas,Gummi und noch ein paar Aluminiumsplitter. Außerdem fanden wir ein Geschoß ,daraus wird man schließen können das die Teile von einem WK2-Fleugzeug sind.Wir haben auch heraus gefunden warum es nur in den Löchern Signale gab und außen herum nicht ,undzwar sind wir davon ausgegangen das die Löcher der Anfang der Absturzstelle sind(deswegen habe ich oberhalb der Löcher gesucht) jedoch sind sie das Ende und ein paar Meter darunter glindelt es überall.Noch 20m weiter runter findet sich auch eine kleine Lichtung.

Bild 1: Die drei Löcher
Bild 2,3: Sicht auf die Lichtung am unteren Bildrand sieht man wieder die drei Löcher
Bild 7:dieses Teil lag in der Nähe der Lichtung ganz oben auf dem Waldboden

lg Subwoofer30
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20120610_112724_600x450.jpg‎ (72.7 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_131621_700x525.jpg‎ (83.9 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_132048_700x525.jpg‎ (113.6 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_210447_700x525.jpg‎ (61.1 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_210456_700x525.jpg‎ (56.3 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_210502_700x525.jpg‎ (48.4 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_210616_700x525.jpg‎ (49.5 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120610_210623_700x525.jpg‎ (61.5 KB, 38x aufgerufen)
subwoofer30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2012, 16:33   #16
Alpenkraxler
Ratsherr

 
Registriert seit: Aug 2010
Ort: Nürnberg
Beiträge: 216

Hallo, Subwoofer 30,

höchstwahrscheinlich ist das (nach dem Geschoß zu urteilen), die Absturzstelle eines US-Flugzeuges. Veränderungen in der Vegetation zeigen eine frühere Eiwirkung durch einen Brand, Explosion o.ä. auf. Eine schlechter, stark korrodierter Zustand von aufgefundenen Teilen deuten darauf hin, das sie einmal großer Hitze ausgesetzt worden sind.

Jetzt müsstet ihr noch den Stelle der ersten Baumberührung des Flugzeuges, die Anflugrichtung und in der Verlängerung der Absturzstelle noch weiteraufzufindende Teile ermitteln. Hoffe, ihr findet noch Teile mit Aufschriften bzw. Nummern, die ich evtl. zuordnen kann.

Viele Grüße, Alpenkraxler
Alpenkraxler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 20:32   #17
subwoofer30
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Detektor: ACE 250
Beiträge: 45

Hallo Alpenkraxler ,
zu dem Absturz gibt es auch eine kleine Geschichte die mir meine Oma erzählt hat.
An einem Mittag als meine Oma draußen war sah sie wie sich ein deutscher Flieger, der eine lange Rauchfahne hinter sich herzog, langsam auf ihr Dorf hinzu bewegte. Kurz darauf sprang einer der Insassen mit dem Fallschirm ab (wahrscheinlich der Heckschütze). Der Pilot blieb weiter am Steuer sitzen um zu verhindern das, das Flugzeug in das Dorf kracht. Er sorgte dafür das der Flieger über die letzte Häuser Reihe hinweg flog und ein paar -zig Meter weiter in einen Berg abstürzte.Der Pilot konnte nicht mehr rechtzeitig aussteigen ,er hing in den Bäumen. Durch seinen Einsatz hatte er aber das Leben mehrerer Zivilisten gerettet.

Durch die Geschichte kann man Identifizierung etwas eingrenzen.
Denke dann das es ein Stuka oder eine Bf 110 war

lg subwoofer
subwoofer30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2012, 21:01   #18
KARACHO
Landesfürst

 
Benutzerbild von KARACHO
 
Registriert seit: Aug 2011
Ort: NRW
Detektor: Garrett Euro-Ace plus Garrett Treasure Ace und das richtige Gespür in der Nase..
Beiträge: 748

Hallo subwoofer,

sollte es sich tatsächlich um ein Luftwaffe-Flugzeug handeln, wird es nicht einfach mit der Bestimmung des Typs....Die Herstellerbetriebe waren damals extrem geizig mit der Kennzeichnung der Bauteile( Baunummern und Stempel ). Ich habe bereits mehrere Absturzstellen ( Me 109, Me 110, Arado 234, Fw 190 ) besucht und auf ca. 50 Fundstücke kamen nur ca. 3-4 Teile mit Stempel oder Nummern. Es sei denn, man findet etwas ganz spezifisches an Teilen...Der entscheidende Hinweis könnte von Zeitzeugen kommen....Fragen kostet ja nichts....probieren.
Bei usaf-Funden ist das anders...hier findet man in der Regel viele Teile mit Baugruppen-Nummern und Stempel, da fällt die Identifizierung des Flugzeugtyps leichter.
Weiterhin viel Erfolg
Grüße
Karacho
KARACHO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 23:09   #19
subwoofer30
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Nov 2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Detektor: ACE 250
Beiträge: 45

Hallo Leute,
wir waren wieder an der Absturzstelle.Es kamen noch ein paar Teile zum Vorschein. Jedoch fanden sich die größten Teile an der Oberfläche und sobald man ein paar Signale ausgräbt sind sie nicht größer als 5cm.
Wie macht ihr es wenn ihr an einer Absturzstelle sondelt, grabt ihr dann alle Signale aus ?
Wie groß ist die Chance einige Teile aus dem Cockpitbereich zu finden?
Danke schonmal für die Antworten die schon gegeben wurden und für die, die vielleicht noch kommen

Was meint ihr zu Bild 5,6

lg subwoofer30
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20120618_214055_600x450.jpg‎ (58.4 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214120_600x450.jpg‎ (60.0 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214127_600x450.jpg‎ (46.8 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214153_600x450.jpg‎ (57.9 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214204_600x450.jpg‎ (46.9 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214209_600x450.jpg‎ (42.8 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20120618_214532_600x450.jpg‎ (52.6 KB, 18x aufgerufen)
subwoofer30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 23:25   #20
hjh14
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2012
Ort: nrw
Beiträge: 61

Hallo subwoofer
na ja vielle teile sind es ja leider nicht aber zu deiner schuhsohle mit profiel das gleiche habe ich unter meinen dachdecker schuhn auch .gruss hjh
hjh14 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php