Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > Ausrüstung und Waffen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2021, 21:42   #11
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Silva Martiana
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,726

Hmmmm..... seltsames Stück
Der Griff ist von einem "Mecklenburger Infanterie-Offizier-Degen n/M (IOD 1889)",
offizielle Bezeichnung "Infanterie-Offizier-Degen neuen Mecklenburgischen Modells"
Nur die Angelmutter mit dem Ring habe ich so noch nicht gesehen
Ich gehe mal von (nachträglich aufpolierter),geschwärzter, Kriegsfertigung aus.
Die Klinge wird wohl mal abgebrochen sein, deswegen die Hohlkehle bis an die (runde) Spitze und die sehr kurze Länge
Was mich an der Klinge stört, ist die 1 fache Hohlkehle.... kenne die IOD n/M nur mit 2 facher Hohlkehle ?!
Der Hersteller "Paul Dinger" ist bekannt.

Den müsste man in der Hand haben, für eine 100% ID.
Von den Bildern her würde ich mal OK sagen.

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 22:39   #12
wobo
Landesfürst

 
Benutzerbild von wobo
 
Registriert seit: Mar 2013
Ort: Uelzen
Beiträge: 888

Zitat:
Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
Der Hersteller "Paul Dinger" ist bekannt.
OK, ... wieder was gelernt ...

Gruß Wolf
wobo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 22:47   #13
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Silva Martiana
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,726

Hier unter "Unsere Geschichte"
https://www.silviaschmiede.de/

oder da: (Griffangel gestempelt mit "Paul Dinger Damastschmied")
https://www.lot-tissimo.com/de-de/au...4-a6a5011f62ed

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 09:16   #14
Klinge01
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jan 2021
Ort: NRW, Solingen
Beiträge: 29

Degen, Säbel

Hallo,
ich werde wenn das Klingenmuseum in Solingen wieder auf hat es dort mal vorstellen. Bin gespannt was die dazu sagen..werde dann berichten.

Gruss Reinhold


Suche alles zum Bau - Bataillon 25
Klinge01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 10:45   #15
wobo
Landesfürst

 
Benutzerbild von wobo
 
Registriert seit: Mar 2013
Ort: Uelzen
Beiträge: 888

Zitat:
Zitat von Zardoz Beitrag anzeigen
oder da: (Griffangel gestempelt mit "Paul Dinger Damastschmied")
Jetzt muß ich aber noch mal nachfragen:
Zitat in dem Link: "... eines seiner besten Werke" und gemeint ist eine DAMASTKLINGE .
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hat die von "Klinge01" hier vorgestellte Waffe wirklich eine Damastklinge ...

Edith ruft noch: Der Stempel auf dem Ehrendolch ist nirgens abgebildet,
wenn er allerdings so aussieht wie schriftlich dargestellt, dann weicht die Stempellung
auf der hier vorgestellten Waffe deutlich davon ab ...

Gruß Wolf

Geändert von ghostwriter (21.01.2021 um 21:17 Uhr). Grund: zitat repariert
wobo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 18:57   #16
Klinge01
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jan 2021
Ort: NRW, Solingen
Beiträge: 29

Degen, Säbel

Hallo zusammen,
ich hatte mit dem Klingenmuseum kontakt aufgenommen und auch direkt eine Antwort erhalten.

Hallo Herr Hawranke,

es handelt sich um einen Mecklenburger Infanterie Offiziersdegen.
Wenn Sie mal Mecklenburg Wappen im Netz suchen finden sie es.
Ich vermute das er in den 1920er Jahren hergestellt wurde.
Mir ist bekannt das Paul Dinger in den 1920er 30er Jahren tätig war, er hat für alle Solinger Firmen Klingen hergestellt.
Ob er auch schon am Anfang des 20 Jh. gearbeitet hat kann ich nicht sagen.


was sagt ihr nun, ich war Sprachlos.

MfG

Reinhold
Klinge01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 20:20   #17
wobo
Landesfürst

 
Benutzerbild von wobo
 
Registriert seit: Mar 2013
Ort: Uelzen
Beiträge: 888

Zitat:
Zitat von Klinge01 Beitrag anzeigen
was sagt ihr nun, ich war Sprachlos.
Wenn du damit zufrieden bist, ...Glückwunsch
--------------------------------------------------------------
Ich habe im Netz 2 "Mecklenburger Infanterie Offiziersdegen" gefunden
und muß feststellen, das Wappen auf deiner Klinge hat nur sehr entfernt
Ähnlichkeit mit denen:
A) Es ist sehr grob/unsauber ausgeführt, auffällig besonders bei den Greifen
B) Die Pflanze, die das Wappen umrahmt hat absolut keine Ähnlichkeit
mit den Vergleichsdegen

Ich habe starke Zweifel (Ist aber meine ganz persöhnlche Meinung )

Gruß Wolf
wobo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 15:39   #18
Klinge01
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jan 2021
Ort: NRW, Solingen
Beiträge: 29

Hallo Wolf,
es alles nicht so genau. Denn was dem Wappen am nächsten kommt ist meiner Meinung nach das Wappen von Mecklenburg - Schwerin und Strelitz. Auch sieht auch am Degen das dieser am Wappen, ich sage mal geschlieffen wurde.Ich such noch weiter.

Gruss Reinhold
Klinge01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 15:45   #19
Klinge01
Themenstarter
Lehnsmann

 
Registriert seit: Jan 2021
Ort: NRW, Solingen
Beiträge: 29

Hallo nochmal,

auf hinweis hin bin ich auf die Seite von Militaria Weitze gegangen um dort zu schauen.
Und habe direkt einen Degen mit dem gleichen Wappen gefunden.
Gruss Reinhold
Klinge01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2021, 21:15   #20
Zardoz
Heerführer

 
Benutzerbild von Zardoz
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Silva Martiana
Detektor: 6.Sinn
Beiträge: 2,726

Zitat:
Zitat von wobo Beitrag anzeigen
Jetzt muß ich aber noch mal nachfragen:
Zitat in dem Link: "... eines seiner besten Werke" und gemeint ist eine DAMASTKLINGE .
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hat die von "Klinge01" hier vorgestellte Waffe wirklich eine Damastklinge ...

Edith ruft noch: Der Stempel auf dem Ehrendolch ist nirgens abgebildet,
wenn er allerdings so aussieht wie schriftlich dargestellt, dann weicht die Stempellung
auf der hier vorgestellten Waffe deutlich davon ab ...

Gruß Wolf
Die vorgestellte Klinge ist KEIN Damast !!
Die Stempelung auf dem Ehrendolch ist eine andere..... wie auch auf Klingen für preussische Säbel/Degen.
Im Vergleich mit den preußischen IODs hatten die Mecklenburger bei der dienstlich verausgabten Variante eine blankeiserne Klinge (also ohne Vernickelung), und bei der Herstellerangabe eine ausgeschriebene Art, also nicht "P+D", sondern "Paul Dinger Damastschmiede".
Eine Stempelung für einen Ehrendolch sieht man hier:
http://www.sammler.ru/index.php?showtopic=133196

Eine Säbel/Degenklinge mit "Paul Dinger" Logo für Mecklenburg suche ich noch... hab mal bei Sammlerkollegen angefragt....

Gruß
Zardoz
__________________
Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Zweifel sind. (Oscar Wilde)
In Zeiten da Täuschung und Lüge allgegenwärtig sind, ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.(George Orwell)
Zardoz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php