Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Theorie & Praxis > Experimentelle Archäologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 13:11   #1
fleischsalat
Moderator

 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Exclamation Bronzeguss- Zweiteilige Gussform

Hier findet Ihr die Anleitung zum Herstellen einer zweiteiligen Gussform (Zweiteiliger Schalenguss) für den Bronzeguss.
Es soll ein Griffplattendolch entstehen.

Feste Gussformen haben den Vorteil, dass sie mehrmals verwendet werden können.
Beim Stein habe ich mich für einen Steatit entschieden, weil er extrem hitzebeständig und relativ leicht zu bearbeiten ist.

Zuerst muss der unförmige Brocken in Form gebracht werden. Um das zu erreichen, kann man den Stein entweder in Form „picken“, oder ihn mittels Schnur und Sand zersägen. Einen Stein mit einer Schnur sägen? Ja, man kann!

Hierzu längt man sich ein bisschen Schnur ab (ungefähr die doppelte Länge der zu schneidenen Strecke). Dann wird die Schnur kurz in Wasser getaucht und dann in Sand gewälzt.
Der Sand klebt jetzt an der Schnur.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg‎ (149.6 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.jpg‎ (78.1 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.jpg‎ (142.7 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg‎ (111.9 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5.jpg‎ (108.4 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:15   #2
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Die mit Sand behaftete Schnur wird unter leichtem Druck auf dem Stein hin- und her bewegt.
Es geht erstaunlich schnell, bis man erste Erfolge erkennen kann.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6.jpg‎ (79.6 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 7.jpg‎ (97.8 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 8.jpg‎ (83.9 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg 9.jpg‎ (106.4 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg 10.jpg‎ (98.0 KB, 47x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:19   #3
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Da der Stein noch etwas unförmig ist, kann es sein, dass zuerst nur auf zwei Seiten Kerben entstehen. Das macht nichts, denn die Schnur sorgt ja trotzdem für einen geraden Schnitt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 11.jpg‎ (187.5 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg 12.jpg‎ (149.8 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg 13.jpg‎ (144.0 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 14.jpg‎ (172.9 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg 15.jpg‎ (125.8 KB, 47x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:22   #4
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Wenn man einen groben Kasten aus dem Brocken herausgesägt hat, nimmt man ein paar Pflöcke und spitzt sie mit einer Geweihaxt oder einem Dechsel an.
Die Pflöcke werden in die Erde gehämmert und sorgen dafür, dass die Form beim nächsten (und wichtigsten Schnitt) nicht verrutschen kann.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 16.jpg‎ (208.0 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 17.jpg‎ (160.8 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 18.jpg‎ (144.2 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg 19.jpg‎ (176.9 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20.jpg‎ (164.1 KB, 29x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:27   #5
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Jetzt wird der Stein in zwei Hälften gesägt. Hierzu werden wieder Schnur, Sand und Wasser benötigt.
Wenn man endlich zwei Hälften hat, wird die Kontur des Negativs angezeichnet.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 21.jpg‎ (164.4 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg 22.jpg‎ (102.0 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg 23.jpg‎ (84.9 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg 24.jpg‎ (118.4 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 25.jpg‎ (122.6 KB, 43x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!

Geändert von fleischsalat (31.12.2012 um 13:45 Uhr).
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:30   #6
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Die Kontur wird vorsichtig mit einem Geweihmeißel „eingepickert“.
Da die Klinge etwas dicker werden soll, als die Griffplatte, wird zuerst die Griffplatte in den Stein gemeißelt. Schaben kann man auch, jedoch sollten die Außengrenzen der Form schon so bearbeitet sein, dass der Meißel nicht aus dem Negativ herausschießt. Trotz allem empfiehlt es sich, nur weiche, kurze Schläge zu setzen.
Wenn das Nagativ der Griffplatte fertig ist, kann man sich der späteren Klinge zuwenden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 26.jpg‎ (95.2 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg 27.jpg‎ (104.6 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg 28.jpg‎ (110.9 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg 29.jpg‎ (119.1 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 30.jpg‎ (110.9 KB, 44x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!

Geändert von fleischsalat (31.12.2012 um 13:45 Uhr).
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:21   #7
ODAS
Heerführer

 
Benutzerbild von ODAS
 
Registriert seit: Jul 2003
Ort: Niedersachsen
Detektor: Minelab XT70
Beiträge: 2,350

Moin,

ist die Schnurr zum sägen aus Hanf? Wie lange dauert, denn so ungefähr das sägen bis zu dem Stand in deinem zweiten Post letztes Bild?

Hält die Schnurr das so lange aus oder ist die immer nach ein paar mm oder cm kaputt?

Sehr interessant, hätte nun nicht gedacht, dass das funktioniert

Gruß und bald ein schönes neues Jahr,
Oliver
ODAS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 13:52   #8
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Zitat:
Zitat von ODAS Beitrag anzeigen
Moin,

ist die Schnurr zum sägen aus Hanf? Wie lange dauert, denn so ungefähr das sägen bis zu dem Stand in deinem zweiten Post letztes Bild?

Hält die Schnurr das so lange aus oder ist die immer nach ein paar mm oder cm kaputt?

Sehr interessant, hätte nun nicht gedacht, dass das funktioniert

Gruß und bald ein schönes neues Jahr,
Oliver
Etwa 3 Stunden.
Der Vollständigkeit halber: Mit der Schnur wurden nur 1,5 Seiten des Steins gesägt (Der zweite Schnitt ging etwas zu schräg und ich musste dann aus Steinmangel zu andern Mitteln greifen... ).

Die Schnüre sind allesamt nicht gerissen, ich habe sie lediglich gewechselt, wenn sich das Steinmehl nicht mehr im Wasser ablösen ließ.
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 17:31   #9
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,782

Noch was vergessen: Die Eingussöffnung sollte wenn möglich erst zum Schluß in den Stein gearbeitet werden, daher besteht sie Anfangs nur aus einem dünnen Schlitz.

Der Guss kommt dann nächstes Jahr (Aber nicht gleich sofort).
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 16:01   #10
oliver.bohm
Moderator

 
Benutzerbild von oliver.bohm
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Wedemark
Beiträge: 7,528

Da bin ich ja mal gespannt, welcher Bronzequellen sich der geneigte Endzeittaler wohl bedient..?
...werden es Führungsringe von Flakgeschossen werden.., oder schlägt der Kirchenglocke im Ort bald die letzte Stunde..?

Und das Thema Badezimmerfliesen kaufen, hat sich bei dir jetzt wohl auch erledigt...

Die werden mal ebend schnell selber gesägt..
oliver.bohm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php