Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Militaria > U-Anlagen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2004, 13:41   #31
Kaleun
Einwanderer

 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 2

Zitat:
Zitat von 7Grad
Moin,
ab Bild sieben bei Goerigk handelt es sich um Bilder der LA (Launching Area), steht nur klein drüber.

Gruß
7Grad
Hallo...

ich meinte ja auch nur generell das es Bilder vom IFC in Schöppingen gibt....
da es um die Aussage ging, es gäbe keine Bilder des Stellungsbereiches.
Bei dem Röhrenbunker gebe ich Dir natürlich recht....die Bilder sind weiter unten und somit aus dem Bereich der ehem. LA.
Dennoch kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, dass es einen solchen Bunker auch auf dem Gelände der IFC gibt. Dieses war allerdings nicht bei jeder NIKE Site (IFC) der Fall.

Gruß

Kaleun
Kaleun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2004, 18:02   #32
mauerspecht
Anwärter

 
Registriert seit: Sep 2004
Ort: Neustadt, Region Hannover
Beiträge: 19

Hallo, ich habe mich mal bei einem Kollegen erkundigt, der in Eilvese wohnt (in der Naehe dieser Anlage). Der sagte mir, dass die Besatzung in der Naehe von Loccum untergebracht war, und bei Wachwechsel mit einem Bus zum Grinder Wald gefahren wurde. Daraus kann man ja auf die Staerke zurueckschliessen. Es ist sicher anzunehmen, dass es sich um nicht mehr als ca. 25 Mann gehandelt haben sollte.

Gruss, Gerhard
mauerspecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2004, 05:53   #33
sepp
Ritter

 
Benutzerbild von sepp
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: Hagen-Haspe
Beiträge: 416

auffi!
weitere infos gibts bei www.reservistenkameradschaft-duelmen.de
__________________
beetpott.de
sepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 06:56   #34
lefg
Einwanderer

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Lübeck
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von htim
Heute kommt mal mein erster Begehungsbericht. Das Objekt ist eine Nato Flarak-Stellung in der Region Hannover, die von den Niederlanden betrieben wurde. Obwohl ganz in meiner Nähe, kannte ich diese Anlage nicht. Leider aber einige andere, wie man an den folgenden Bildern erkennen kann.

1) Der Eingangsbereich
2) Das Wach-Häuschen
Hallo,

das Objekt interessiert mich. Mir war nicht bekannt, das die Niederländer so weit vorne in Niedersachsen eine FlaRak-Stellung hatten. Ich bin selbst ein alter Hawkie.

Kann mir bitte jemand die Koordinaten (GoogleEarth) für dit Position liefern?

Alle FlaRak-Stellungen waren eigentlich nach einer Blaupause der US-Army gebaut.

Was mich irretiert, ist das Fehlen des Zaunes.
lefg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:01   #35
lefg
Einwanderer

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Lübeck
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von htim
Weiter geht' auf dem Gelände.

1) Ein Gebäude, in dem verm. eine ELT-Verteilung war.
2) Anhand der Öffnung und des Lüftungsgitters war hier verm. ein Diesel- o.ä.-Aggregat installiert.
Das ist ein Gebäude SEA Typ A, für Stromerzeugungsanlagen. Hinter jedes Doppeltor war Platz für einen mobilen Stromerzeuger 30kVA/50Hz oder 56 kVA/400Hz. Der SEA stand auf einer absenkbaren Ladebrücke.

Geändert von lefg (16.06.2006 um 07:13 Uhr).
lefg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:16   #36
htim
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von htim
 
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Niedersachsen / Region Hannover
Detektor: Xenox MV9
Beiträge: 5,790

Zitat:
Zitat von lefg
Hallo,
das Objekt interessiert mich. Mir war nicht bekannt, das die Niederländer so weit vorne in Niedersachsen eine FlaRak-Stellung hatten. Ich bin selbst ein alter Hawkie.

Kann mir bitte jemand die Koordinaten (GoogleEarth) für dit Position liefern?

Alle FlaRak-Stellungen waren eigentlich nach einer Blaupause der US-Army gebaut.

Was mich irretiert, ist das Fehlen des Zaunes.
Hallo lefg,
auf der Karte betrachtet, ist diese Anlage ein Teil eines "Gürtels" von FlaRak-Stellungen. Es gibt weitere Anlagen in unterschiedlichen Erhaltungsstufen in der Nähe.

Der Grundriß sowie die Ausstattung unterscheidet sich teilweise stark, daher gehe ich nicht von einem einheitlichen Bauplan aus.

Das Gelände ist eingezäunt, jedoch sehr lückenhaft. Auf Bild 1 kannst Du das Eingangstor erkennen.
__________________
Gruß,
htim

Geändert von htim (16.06.2006 um 07:20 Uhr).
htim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:24   #37
lefg
Einwanderer

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Lübeck
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von htim
Hier ein Blick übers Gelände:

2) Wegen der großen Einfahrt vielleicht eine Fahrzeug-Werkstatt
4) Dieses Gebäude ist verm. der Sozialtrakt
5) Blick auf eine Plattform, auf der (lt. Luftbilder) eine Raketenanlage stand.
Das war die Assy, sie gehörte zum Bereich Technik, Wartung und Innstandsetzung. Sie war Sitz des Supervisors, des Technischen Leiters und seiner Mannschaft in einer FlaRak-Stellung.

Das Bereitschaftsgebäude erscheint sehr klein, unsere bei HAWK waren länger, wir hatten auch bis zu 40 Mann auf Schicht.

Weiss jemand definitiv, ob es eine NIKE oder eine HAWK-Stellung war?
lefg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:32   #38
lefg
Einwanderer

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Lübeck
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von htim
Dieses Gebäude scheint mir der Sozialtrakt gewesen zu sein, da fast alles gefliest war.

1) Das Gebäude von aussen.
2) Der Flur im Gebäude
Das erinnert mich sehr an meine Heimat, der FlaRakstelllung Belum vom Btl 37. Bei uns hiess es Bereitschaftsgebäude. Es enthielt Aufenthalts- und Unterrichtsraum, daneben die Küche, Schlaf- oder Ruheräume, sanitäre Anlagen, die Waffenkammer und das Wachlokal, den Fernmelderaum. Der Flur ist ein typischer Anblick.

Geändert von lefg (16.06.2006 um 07:52 Uhr).
lefg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:35   #39
lefg
Einwanderer

 
Registriert seit: Jun 2006
Ort: Lübeck
Beiträge: 10

Zitat:
Zitat von htim
Hier noch ein großer Bunker, vermutlich zur Aufnahme der Raketen

1) Aussenansicht
2) Die Aufhängung des ca. 18cm starken Tores
3) Blick in den Bunker. Die Maße sind ca. 8m x 8m.
4) Beschriftung auf der Innenseite des Tores. Ja, mit viel Anstrengung kann man es wirklich bewegen.
5) Noch mal Aussenansicht
Für NIKE ist das zu klein, für HAWK macht es keinen Sinn, die Raketen in einem Bunker zu lagern. Auch die dicke Tür erstaunt mich. Man kann ja aber nicht alles wissen, andere Streitkräfte ander Sitten.
lefg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2006, 07:37   #40
htim
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von htim
 
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Niedersachsen / Region Hannover
Detektor: Xenox MV9
Beiträge: 5,790

Zitat:
Zitat von lefg
Weiss jemand definitiv, ob es eine NIKE oder eine HAWK-Stellung war?
Laut Internet-Recherche handelte es sich um eine HAWK-Stellung. Die kleinen Bereitschaftsräume können wohl mit der Aufstellung der einzelnen Squadrone in naheliegenden Kasernen begründet werden.
__________________
Gruß,
htim
htim ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fla rak, hawk, kalter krieg, luftverteidigung, nato stellung, nike, region hannover

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php