Schatzsucher.de  


Zurück   Schatzsucher.de > Schatzsuche > Fund-Identifizierung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2009, 20:48   #91
Dirk.R.
Heerführer

 
Registriert seit: Dec 2004
Ort: Dorf
Beiträge: 6,883

Zitat:
Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
hey leute.....war mal bei nem freund von mir auf nem bauernhof und hab mal so in der scheune rumgestöbert.....und bin dann auf dieses hufeisen gestoßen.....

ich habe sowas wirklich noch nie gesehen und kann mir nicht´s darunter vorstellen was das für einen sinn haben soll.....vielleicht könnt ihr mir ja helfen.....aber seht selbst....

gruß ösi
Es sieht für mich wie ein Eisen zum spielen aus... (der Profi wird mich jetzt bestimmt "....." )
Dirk.R. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 20:52   #92
Österreicher
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 74

ja, es sieht wirklich seltsam aus, aber es ist eindeutig ein hufeisen.....

gruß ösi
Österreicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 21:00   #93
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

Vieeelen Dank für das Foto.... nachdem ich erst überfordert war, hat mir ein Freund aus der Schweiz mitgeteilt, dass es sich dabei um eine Sekundärverwendung handelt, man hat dann alte Hufeiseruten ausgeschmiedet, spitzig gemacht und an Wiedegatter eingehauen, damit man Pfähle zur Gatterverschiessung durchschieben kann...
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 21:07   #94
Österreicher
Geselle

 
Registriert seit: Apr 2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 74

aha.....ich weiß was du meinst....ok...danke für die schnelle antwort.

gruß ösi
Österreicher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2009, 21:21   #95
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

Ja, der Oberspezi hats gerade telefonisch bestimmt, so ein Kenner ist der
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 22:33   #96
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

@Gimli:
Zitat:
Habe auch mal wieder ein Eisen sauber gemacht, ist zwar nicht wirklich alt, aber trotzdem interessant.
Von der Größe dürfte es sich um den Beschlag eines Ponys handeln.
Das ist ein Eisen das seit den 50igern verwendet wurde mit Steckstollen...aber trotzdem, immer weiter her damit, ich freu mich mittlerweile so über eure tollen Eisen, ich werde in Zukunft auch selber mehr Freude beim Finden solcher Teile haben, obwohl ich die ja eh schon immer hatte Aber dadurch, dass das Forum so angekommen ist, habe auch ich mich anstrengen müssen und neue Kontakte zu Spezis geknüpft, an die ich ohne Euer Zutun nie gedacht hätte.... Vielen Dank Euch und eine Guten Rutsch, ausser den Pferden, die sollen versehen sein mit Stollen und nie ausrutschen.
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield

Geändert von Septimius (30.12.2009 um 22:34 Uhr).
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2009, 23:24   #97
Odenwälder Bub
Landesfürst

 
Benutzerbild von Odenwälder Bub
 
Registriert seit: Apr 2009
Ort: Südhessen - Bergstraße/Odenwald
Detektor: Tesoro Vaquero 2 Germania
Beiträge: 814

Hey Septi, weil du gerade das ansprichst.Mir gehts genauso.Mittlerweile freue ich mich wie ein Schneekönig über jedes Eisen oder sogar über Bruchstücke.Ich denke es ist an der Zeit, dir hier mal ein großes Lob und Dank auszusprechen für deine Mühen. Freue mich schon auf die nächsten Stücke.

PS: Demnächst werd ich nochmal all meine Eisen in gereinigter Form einstellen.


Bis dahin guten Rutsch!
Odenwälder Bub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 18:03   #98
erwin210360
Ritter

 
Benutzerbild von erwin210360
 
Registriert seit: May 2005
Ort: Schwäbisch Hall, BW
Beiträge: 555

Hufeisen

Diese beiden Hufeisen grub ich im Wald bei Übrigshausen-Brachbach aus. Wie alt sie sind, konnte ich noch nicht feststellen. Vielleicht stammen sie von den sächsischen Truppen vom kaiserlichen General Franz Albrecht von Sachsen-Lauenburg, die hier im Wald ab dem 24. Juni 1626 4 Tage lang lagerten. Oder stammen die Eisen von anderen Truppen die hier durchkamen, Hohenlohische, Bayerische, Französische, Schwedische...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BrachbachHufeisen1seite.jpg‎
Hits:	680
Größe:	207.0 KB
ID:	164032  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BrachbachHufeisen1unten.jpg‎
Hits:	683
Größe:	97.5 KB
ID:	164033  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BrachbachHufeisen2seite.jpg‎
Hits:	699
Größe:	104.3 KB
ID:	164034  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BrachbachHufeisen2unten.jpg‎
Hits:	663
Größe:	75.7 KB
ID:	164035  
__________________
Gruss Erwin

In jeder Minute, die du mit Ärger verbringst, verschwendest du 60 glückliche Sekunden deines Lebens.
erwin210360 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 18:09   #99
erwin210360
Ritter

 
Benutzerbild von erwin210360
 
Registriert seit: May 2005
Ort: Schwäbisch Hall, BW
Beiträge: 555

Noch ein Hufeisen

Ein sehr großes Hufeisen, vermutlich von einem Arbeitspferd wie sie früher benutzt wurden um Baumstämme aus dem Wald zu ziehen. Zu sehen auf dem folgenden Bild ist die Unterseite. Links unten sieht man noch ein Nagelkopf. Das Hufeisen hat auch drei Zinken nach unten, vermutlich daß die Pferde im Gelände besser vorwärts kommen. Fundort: Zwischen der Oberen und der Unteren Burg (bei Schwäbisch Hall) auf dem Waldweg ca. 20cm in der Erde. Maße: 165mm x 150mm x 13mm. Gewicht 1262g. Es wurden 8 Nägel verwendet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	obereBurgHufeisenseite.JPG‎
Hits:	771
Größe:	46.5 KB
ID:	164036  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	obereBurgHufeisenunten.JPG‎
Hits:	773
Größe:	34.3 KB
ID:	164037  
__________________
Gruss Erwin

In jeder Minute, die du mit Ärger verbringst, verschwendest du 60 glückliche Sekunden deines Lebens.
erwin210360 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 18:31   #100
Septimius
Themenstarter
Heerführer

 
Benutzerbild von Septimius
 
Registriert seit: Jan 2009
Ort: Königreich Bayern
Beiträge: 3,989

Hallo Erwin,
schöne Falzeisen hast Du da (das rechte)! 1626 möcht ich nicht ausschliessen, obwohl ab ca. 1625 wurden die Falzeisen nimmer benutzt, aber genau wissen kann man es nur durch die Zusammenhänge, genauer wie 25 Jahre gehts zur Zeit nicht, ich hoffe, du hast noch den Hufnagel, dessen Kopfform und Maße würde nämlich noch zusätzlich helfen, es vor oder nach dem Datum zu bestimmen oder ziemlich genau dahin, wobei ich denke, dass es schon stimmt, schön recherchiert. Damit hast du wohl eines der seltenen auf den Tag genau bestimmbaren Hufeisen Die Form stimmt auch, müsste von vorne links sein. Das linke Bild gehört wohl ebenfalls dahin, leider kann ich wegen der fehlenden Rute nix genaues zum Huf sagen (vorne oder hinten).
Das dritte dürfte ebenfalls sehr alt sein, erstens wegen der "nur" drei Nagellöcher, die Grösse wäre interessant, desweiteren ein Foto vom Nagelkopf und dessen Grösse, wenn er über 9mm, hat und pyramidal ausgeprägt ist, könnte der ins 14./15. Jhdt. gehören. Weiter so, ich hoffe, da kommt noch was Am besten machst Du eine Zeichnung vom Nagel, dann wirds sehr genau hoffe ich.
__________________
Gruß Septi

------------------------------------------------------

Jahresabschlußfotowettbewerbsgewinner Dezember 2010

"Tapferkeit und Edelmut vergranten auch den kleinsten Wicht zum Helden!"
Jebediah Springfield

Geändert von Septimius (03.01.2010 um 18:33 Uhr).
Septimius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hufeisen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
http://www.schatzsucher.de/Foren/cron.php