Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.04.2013, 08:44   #10
Watzmann
Heerführer

 
Benutzerbild von Watzmann
 
Registriert seit: Nov 2003
Ort: Großherzogtum Baden
Beiträge: 4,927

Zitat:
Zitat von NordSchorsch Beitrag anzeigen
Das Pech, wenn es noch flüssig ist, kann man doch zur Herstellung von Fackeln nutzen?
Mit Sicherheit.
Allerdings hat brennendes Pech wohl auch die blöde Eigenschaft sich zu verflüssigen und neigt damit zum tropfen.
Und da ich als Kind einmal eine "Fackel" aus einem Stock und einer Plastiktüte gemacht habe,
kann ich sagen,dass so tropfendes und auch noch dazu brennendes Zeugs,
mächtig "Aua" macht,wenn es auf die Griffel tropft.
Eine so kleine Brandblase in in Fleischsalats Bild ist da noch relativ harmlos.
Kann durchaus sein,dass Du mit der erkalteten Pampe auch die Haut mit abziehst!
(Mein ganz persönliches Plastikerlebniss!)
Ich persönlich würde da vor irgendwelchen Selbstversuchen doch dringenst abraten.

Gruß Daniel
Watzmann ist offline   Mit Zitat antworten