Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.07.2020, 15:19   #11
Sorgnix
Admin

 
Benutzerbild von Sorgnix
 
Registriert seit: May 2000
Ort: Pöhlde - (=> Süd-Nds.)
Detektor: Große Nase, Augen, Ohren, Merlin, Whites XLT, OGF-L, UW 720C, Mariscope Spy
Beiträge: 23,166

??? ???







Ach du meine Fresse ...
Mit SO einem Gerät??
Ich hatte jetzt eher mit etwas in Richtung Minibagger gerechnet ...

Ein Bagger in DEM Kaliber?
Den Bildern nach sind sie aber auch nicht im Entferntesten dahin gekommen, wo "die Stelle" ist ...
Das geht mit so einem Trümmer nicht! Nicht, weil der Untergrund die Anlage einer Straße
(dort) hergäbe, nicht, weil die mit dem Abraum umgehend die Talstraße mittels Gerölllawine blockiert hätten.

Da hätten sie all das schöne Gold freilegen können - für den Abtransport hätte es nicht gereicht.
Ist eh ein wenig Gefährlich, weil Sackgasse ...

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich applaudieren soll, ob des großen Mutes - oder doch
eher lachen, ob der unendlichen Dummheit dieser Experten ...


Unter dem Strich: Die Stelle ist jetzt auf Jahre TOT ...


Offiziell wird dieser Bagger samt Transport sicher nicht auf den Berg gefunden haben.
Der Polizist beginnt übrigens an der T-Kreuzung den Aufstieg, an der seinerzeit das
Bild mit meinen zersissenen Hosen entstand. Unweit der Schloßanger Alp.
Von da aus sind es schon ein paar Meter - und die "Arbeit" wurde so ungefähr auf der
Hälfte des Weges "eingestellt" ... - und ab DA beginnt es erst, richtig Steil zu werden ...

Die Kollegen im Film haben zwar auch über Preise philosophiert, aber wenn es so gelaufen
wäre, säßen die "Experten" sicher schon mit ner 8 auf dem Rücken am Vernehmungsschreibtisch ...
Denn bei "Miete" oder Auftragstransport wären Daten da ...

Ich nehme mal ganz schwer an, daß der Bagger geklaut ist ...




Wollte ich so etwas mieten, würde man mich sicher nach meinen Qualifikationen fragen ...
Und dann muß der ja auch mit dem Tieflader transportiert werden. Schon muß ich auch noch den Zielort preisgeben ...


Also tippe ich, die Maschine ist auf der eigenen Kette dorthin gefahren ... - von einer nicht
allzu weit entfernten Baustelle.
(Oder der Bauunternehmer hat die Finger mit im Spiel )


Auf jeden Fall:
DANKE für die Info!!
Ich hab mir die Finger wundgetippt, in keinem Regionalkäseblatt gab es einen Bericht ...


Gruß
Jörg

(falls mal wer den Finderlohnvertrag von damals sehen will: Immer drauf achten, wo grad meine Vorträge laufen ...
OHNE mitlaufende Kameras ... )
__________________
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hat
zu tun mit der Blödheit ihrer Bewunderer ...

(Heiner Geißler)
Sorgnix ist offline   Mit Zitat antworten