Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.12.2012, 12:54   #2
fleischsalat
Moderator

Themenstarter
 
Benutzerbild von fleischsalat
 
Registriert seit: Jan 2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 7,764

Wenn der Stock von der Rinde befreit ist, sägt man ihn auf die richtige Länge zu.
Dann entfernt man das Mark an der Oberseite (In diesem Fall reicht es, das Mark einzudrücken, denn es muss nur das Widerlager guten Sitz haben. Wenn man mit dem bloßen Stock bohrt, z.B. eine Axt, macht es Sinn, das ganze Mark zu entfernen, da über den hohlen Bohrer Sand nachgeführt wird).
Als nächstes wird an der Spitze eine Kerbe eingesägt, die den Bohrer aufnehmen soll. Zwischendurch sollte man nachprüfen, ob die Kerbe nicht vielleicht schon ausreicht.
Wenn der Bohrer gut in die Kerbe passt, wird diese mit Birkenpech bestrichen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3.jpg‎ (67.6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.jpg‎ (60.9 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 5.jpg‎ (83.7 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 6.jpg‎ (117.3 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 7.jpg‎ (159.6 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Willen braucht man. Und Zigaretten!
fleischsalat ist offline   Mit Zitat antworten