Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Experimentelle Archäologie (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=169)
-   -   Effizienz von steinzeitlichen Werkzeugen Selbstversuch (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=74192)

fleischsalat 03.10.2012 21:07

Effizienz von steinzeitlichen Werkzeugen Selbstversuch
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Moin!

Ich möchte heute mal am Beispiel einer Geweihaxt zeigen, dass die Werzeuge von damals fast genau so gut
funktionieren wie die von heute.
Ein etwas außer Kontrolle geratener Haselnußstrauch kam da wie gerufen:D

Ich habe das Abschlagen eines Astes mal ein bisschen dokumentiert.
Bild 1 zeigt die Klinge der Geweihaxt im Detail.

fleischsalat 03.10.2012 21:11

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Nachdem der Ast dann ab war, konnte ich mit dem Entasten beginnen

fleischsalat 03.10.2012 21:16

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Fertig! Man hat nun eine Stake, die man z.B. zum Bau von Brunnen benutzen kann.

Hier noch ein paar Daten:

Der Ast ist 7cm dick, das Abschlagen hat 35 Minuten gedauert. Es wäre sicher noch schneller gegangen, aber wie ihr auf den Bildern sehen könnt, war er in einer denkbar schlechten Position.
Ich konnte deshalb nur von einer Seite schlagen.
Das anschließende Entasten hat nochmal 12 Minuten gedauert.

Zwischendrin musste die Axt mit Sandstein einmal etwas nachgeschärft werden.

chabbs 03.10.2012 22:19

It works! Probier aber nicht zu viel mit den Pfeilspitzen rum;)

fleischsalat 04.10.2012 07:16

Zitat:

Zitat von chabbs (Beitrag 742990)
It works! Probier aber nicht zu viel mit den Pfeilspitzen rum;)

DAS dauert noch ein Weilchen... .


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.