Schatzsucher.de

Schatzsucher.de (http://www.schatzsucher.de/Foren/index.php)
-   Experimentelle Archäologie (http://www.schatzsucher.de/Foren/forumdisplay.php?f=169)
-   -   Steinzeitlicher Pfeilbau (http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=75215)

fleischsalat 24.12.2012 12:40

Steinzeitlicher Pfeilbau
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hier nun das aktuelle Projekt:
Die Herstellung von Pfeilen für den Steinzeitbogen

Als erstes sucht man sich einen Strauch mit möglichst geraden Zweigen.
Haselnuss eignet sich hier besonders gut.
Man sägt die Zweige ab (NICHT brechen) und befreit sie von der Rinde.
Zum Trocknen habe ich sie auf einen dicken geraden Stock gebunden, dadurch verziehen sie sich nicht so.

fleischsalat 24.12.2012 12:43

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Wenn die Pfeilschäfte getrocknet sind, bringt man sie auf die nötige Länge (Armlänge+ ausgestreckte Finger).
Jetzt können eventuelle Rindenreste entfernt werden. Zusätzlich kann man den Schaft noch etwas glätten.
An der Vorderseite wo einmal die Spitze hinein soll, spitzt man den Schaft ein bisschen an und sägt eine Kerbe in die Mitte.
Auch an der Rückseite wird eine Kerbe eingesägt (Nocke)- Sie muss etwas dicker als die vorne sein, denn sie soll später die Sehne aufnehmen können.

fleischsalat 24.12.2012 12:47

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Wenn die Pfeilspitze in den Schaft passt, wird die Kerbe vorn mit Birkenpech bestrichen.
Das Pech muss vorher über einer Flamme erwärmt werden.
Als nächstes wird die Spitze eingesetzt. Nach einer Weile ist das Pech erkaltet und die Spitze sitzt fest.
Nun wendet man sich der Befiederung zu. In diesem Fall habe ich Gänsefedern benutzt.
Die Federn werden von hinten der Länge nach aufgerissen (gespalten). Das erfordert ein bisschen Übung, von daher sollte man genug Federn parat haben.

fleischsalat 24.12.2012 12:50

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Die gespaltenen Federn werden jetzt am Schaft befestigt. Um für den nötigen Halt zu sorgen, wird im vorderen Teil der Befiederung umlaufend Birkenpech auf den Schaft aufgetragen. Um zu wissen, wo man den „Klebstoff“ platziert, macht es Sinn, die Befiederung vorher am Schaft anzuhalten.

fleischsalat 24.12.2012 12:54

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Die Befiederung wird von vorn nach hinten mit Hanfschnur oder Sehne spiralförmig am Pfeilschaft festgewickelt. Im hinteren Bereich der Befiederung wird wieder ein Ring aus Birkenpech aufgetragen.

fleischsalat 24.12.2012 12:55

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Auch die Spitze wird zusätzlich mit Schnur/Sehne gesichert. An der Spitze wird die Schnur zusätzlich mit Pech versiegelt.

Fertig! Jetzt kann ich endlich los und den Weihnachtsbraten besorgen:iron

Sorgnix 24.12.2012 12:59

:eek

:clap

... DU wärst doch zu Weihnachten sicher mit ner Schubkarre voll Steine als Geschenk zufrieden ... :eek :D ;)
Wo andere den High-Tech-Baukasten brauchen, um ein klein wenig gelenkte Kreativität zu entwickeln, kommst Du gleich mit ner kompletten Überlebensausrüstung für stromlose Tage ... ;) ;)

Geniale Arbeit - wie immer! :yeap

Du kriegst hiermit einen Gutschein für DEIN offizielles und neues Unterforum geschenkt.
Experimentell Archäologie - nur für Dich! ;)


Gruß!
Jörg
(Gutschein ist aber erst "zwischen den Jahren" einlösbar)

fleischsalat 24.12.2012 13:10

Zitat:

Zitat von Sorgnix (Beitrag 753794)
:eek

:clap

... DU wärst doch zu Weihnachten sicher mit ner Schubkarre voll Steine als Geschenk zufrieden ... :eek :D ;)
Wo andere den High-Tech-Baukasten brauchen, um ein klein wenig gelenkte Kreativität zu entwickeln, kommst Du gleich mit ner kompletten Überlebensausrüstung für stromlose Tage ... ;) ;)

Geniale Arbeit - wie immer! :yeap

Du kriegst hiermit einen Gutschein für DEIN offizielles und neues Unterforum geschenkt.
Experimentell Archäologie - nur für Dich! ;)


Gruß!
Jörg
(Gutschein ist aber erst "zwischen den Jahren" einlösbar)


Gerne!:freu

chabbs 24.12.2012 14:25

Geil, geil, geil!

Watzmann 24.12.2012 14:44

@Fleischsalat
Bei Deinen Aktionen staune ich als nur noch.
Finde ich echt super,was Du alles machen kannst
und uns daran teilhaben lässt.

@Sorgnix
Klasse!:yeap

oktavian 24.12.2012 14:55

Immer wieder schön Deine Versuche zu begleiten auch wenn es nur per Fotos ist . :yeap

Danke

ODAS 24.12.2012 15:28

Super Arbeit! :yeap

Die Versiegelung vorne mit dem Birkenpech war doch dazu da, dass sich das Hanfgarn nicht im Körper des Tieres auflöst, oder?

Bin ja mal gespannt, wie das Flugverhalten und Genauigkeit von den Pfeilen ist.

Schöne Feiertage,
Oliver

fleischsalat 24.12.2012 15:37

Zitat:

Zitat von ODAS (Beitrag 753808)
Die Versiegelung vorne mit dem Birkenpech war doch dazu da, dass sich das Hanfgarn nicht im Körper des Tieres auflöst, oder?

Richtig! :yeap

AndiObb 24.12.2012 16:05

Vielen Dank für einen -wieder einmal- interessanten Beitrag. Insbesondere die reiche Bebilderung zu den einzelnen Arbeitsschritten finde ich sehr gut, da kann dann sogar ich mir was drunter vorstellen :uii

Und das mit dem eigenen Unterforum ist auch klasse, vielleicht schließen sich ja noch ein paar andere handwerklich begabte beim Posten an.

weihnachtliche Grüße

Andi

Immelmann 25.12.2012 00:48

jan, ich bin immer wieder auf´s neue erstaunt.
Vorallem die Bilder dazu, jeden Schritt einzeln erklärt, ich glaub in meinem Urlaub probier ich mich auch mal an sowas :D

Deistergeist 25.12.2012 11:51

Ich mache das ganz genau so. Nun gut, die Federn kommen fertig aus der Plastiktüte, die Holzschäfte aus den USA. Kleben mit Uhu Hart, und mit "Befiederungsgerät". Plastenocken und Stahlspitzen mit Schraubgewinde, halt ein traditioneller Bogenschütze. :rolleyes:

fleischsalat 25.12.2012 18:00

Danke für euer Lob!

Hier findet ihr etwas zur Herstellung der Pfeilspitzen:

http://schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=74141

Koester 25.12.2012 19:15

Ich bin auch immer wieder aufs Neue begeistert...super!

sugambrer 28.12.2012 13:35

Deine Arbeit ist im wahrsten Sinne des Wortes astrein !!! :yeap

Gruß,
sugambrer

elcapitan 30.12.2012 12:07

Top Arbeit wieder mal !

:yeap

Bin gespannt auf das Zusammenspiel der Komponenten.....

:Proscht

fleischsalat 30.12.2012 16:53

Zitat:

Zitat von elcapitan (Beitrag 754463)
Bin gespannt auf das Zusammenspiel der Komponenten.....

Ich auch, erste Ergebnisse kommen aber erst nächstes Jahr:eek:D

oliver.bohm 01.01.2013 16:06

Ich bin auch für ein Unterforum für unseren Neuzeittaler..:clap
Eine super Idee..

Vielleicht gibt es hier auch andere , die sich in dieser Thematik versuchen ..?

meanfiddler 02.01.2013 10:56

Richtig klasse!
Verfolge auch Deine anderen super Beiträge.

Danke fürs Zeigen!

Helin 07.01.2013 12:58

...
Klasse!!!

HGM 08.01.2013 13:10

Echt genial, jetzt fehlt nur noch der Bogen.

Sorgnix 08.01.2013 14:00

Zitat:

Zitat von HGM (Beitrag 755816)
Echt genial, jetzt fehlt nur noch der Bogen.

:eek
:clap
:grml

... genialer Vorschlag! :yeap :p

Du hättest auf der Übersichtsleiste nur drei (3!!!) Zeilen tiefer schauen müssen ... :rolleyes:

=> http://schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=74316


Jan, wie weit sind die steinzeitlichen Brillengläser?? :eek :D :p


nix für ungut ;)
Jörg

HGM 09.01.2013 09:27

Danke Jörg, für den Hinweis. Dann kann die Jagd beginnen :dance


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.